Link verschicken   Drucken
 

Förderverein Bockwindmühle Bamme e.V.

Unsere Mühle auf dem Bammer Mühlenberg im jetzigen Zustand

Cornelia Großmann

Brandenburger Str. 3
14715 Nennhausen OT Bamme

Telefon (03385) 505319 Verein

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.bockwindmuehle-bamme.de

Bushaltestelle in der Brandenburger Straße von Bamme


Aktuelle Meldungen

Ein kleiner Rückblick auf das Mühlenfest 2018

Unser Mühlenfest war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Dieses Mal konnte von allen Besuchern ein Rundgang über unsere Baustelle gemacht werden. Über den Fortgang der Arbeiten gaben der Architekt, Herr Hasenberg, Herr Blümner, der Chef der bauausführenden Firma, und Herr Seidemann, 2. Vorsitzender des Mühlenvereins, Auskunft.

Wir danken allen engagierten Helfern aus Bamme und Umgebung, die uns auch dieses Mal wieder durch Kuchenspenden, Transportleistungen und nicht zuletzt durch ihre unermüdliche Arbeitskraft sehr unterstützt haben.

Ein ganz besonderer Dank gilt Herrn Bäcker Thonke, der uns auch dieses Mal wieder seinen transportablen Holzbackofen zur Verfügung gestellt hatte. Es ist jedes Jahr ein unvergessliches Erlebnis, wenn die duftenden Brote aus dem Ofen gezogen werden.

Ein herzlicher Dank gilt auch den vielen Gästen, die mit ihrer Anwesenheit zum Gelingen unseres Mühlentages beigetragen haben.

Foto zur Meldung: Ein kleiner Rückblick auf das Mühlenfest 2018
Foto: Ein kleiner Rückblick auf das Mühlenfest 2018

Baugeschehen aktuell

 

Bilder zur Restaurierung der Mühle sind unter

"Fotoalben" > "Bilder zum Baugeschehen" hinterlegt.

 

 

 

Februar 2017

Wir haben den Bescheid über Zuteilung von Fördergeldern bekommen.

Die Restaurierung der Mühle beginnt also ab Juni 2017.

 

13.06. 2017

In Nennhausen fand die Bauanlaufberatung statt.

Als Erstes wird die Baustelleneinrichtung erfolgen.

Dann folgen Sicherungsmaßnahmen.

 

29.06.2017 

Das Gelände um die Mühle ist durch einen Bauzaun gesichert.

Nun wird die Mühlenbaufirma Zimmerei Ulrich Blümner aus Bismarck bald anrücken

 

09.07.2017

Vorbereitung zum Anheben des Mühlenkastens

 

27.07.2017

Die Außenverkleidung wird entfernt

 

03.08.2017

Mit Hilfe einer Bühne wird durch die Mühlenbaufirma die Abnahme des Daches vorbereitet

Der Kran hebt das Dach ab, Mühlensteine und Königswelle werden ausgebaut

Der entkernte Mühlenkasten wird durch schräge Stützen gesichert

Ein provisorisches Dach ist aufgesetzt

 

13.08.2017

Der entkernte Mühlenkasten wird zum Schutz mit Folie verkleidet

 

28.08.2017

Herr Thonke übergibt einen Spendenscheck von 6100 €. Dies sind Einnahmen aus dem Verkauf des Mühlenbrotes 2017

 

29.09.2017

Die gefällten Bäume für den Mehlbalken und die Kreuzschwellen  sind Eichen und stammen aus dem Rathenower Stadtforst.

Der gefällte Baum für den Mehlbalken ist eine Eiche, 280 Jahre alt und hat ein Gewicht von 9 Tonnen.

Die schwarzen Stellen sind noch sichtbare Einschüsse aus den Kampfhandlungen im 2. Weltkrieg in Rathenow.

Ebenfalls gefällt ist ein Baum für den Sterz, dieser ist aber aus einem anderen Wald.

 

05.10.2017

Sturm „Xavier“ zieht für ca. 3 Stunden über das Land.

An der Mühle entstand kein Schaden, nur die Abdeckfolie war zerfetzt - Glück gehabt!

 

12.10.2017

Der Kran hebt den Mühlenkasten an und setzt diesen daneben ab.

Der freigelegte Mehlbalken wird abgehoben und trocken gelagert.

 

13.10.2017

Durch den Kran wird der Hausbaum zum Transport in die Zimmerei Blümner auf das Auto geladen.

 

13.10.2017

Die Kreuzschwellen werden demontiert und abgelagert.

Jetzt werden in den nächsten Wochen Arbeiten in der Zimmerei Blümner durchgeführt.

 

07.12.2017

Den Kreuzschwellen müssen vor Ort an die Fundament-Steine angepaßt werden.

Dazu hebt der Kran diese mehrmals an und die Mitarbeiter der Zimmerei bearbeiten die Kreuzschwellen.

 

10.01.2018

Vor Weihnachten sollte der Bock aufgestellt werden. Wegen Regenwetter und aufgeweichtem Boden konnte der Kran nicht den Mühlenberg hinauffahren.

Deshalb wurde der Termin in den Januar verschoben.

Der Bock wurde am 10.01.2018 von den Mitarbeitern der  Zimmerei Blümner aufgestellt.

 

05.02.2018

Es haben Sanierungssarbeiten am Mühlenkasten begonnen.

Nicht sanierungsfähige Balken werden durch neue ersetzt oder der betroffene Balken wird saniert. 

 

Damit die Mühle Wind bekommt, müssen leider auf dem Mühlenberg einige Bäume gefällt werden.

Der Landkreis Havelland, das Umweltamt, die untere Naturschutzbehörde hat die Baumfällungen genehmigt. Es müssen entsprechende Nachpflanzungen bis 2019 vorgenommen werden.

Es gilt eine Sondergenhmigung bis 15.03.2018.

 

10.03.2018

Die gekennzeichneten Bäume werden gefällt.

Jetzt wird die rekonstruierte Mühle Wind bekommen.

 

06.04.2018

Der restaurierte Bock ist aufgestellt.

 

09.04.2018

Das Dach ist repariert und wartet darauf, daß es auf das Mühlenhaus gehoben werden kann.

 

10.04.2018

Auf den Bock wurde mit Hilfe eines Kranes der Mehlbalken (Hammer) positioniert.

 

11.04.2018

Das Mühlenhaus wird durch den Kran wieder aufgesetzt.

 

12.04.2018

Der Mühlenverein macht den Mühlenberg frei von Resten der Baumfällungen.

Der Wind kommt jetzt an die Windmühle heran und die Flügel werden sich nach Ende der Bauarbeiten drehen können.

 

20.04.2018

Die Fußböden für den Mehlboden und den Steinboden werden eingebracht

 

23.04.2018

Die Arbeiten zum Verschließen des Mühlenhauses haben begonnen. Es werden außen Bretter angebracht.

 

16.05.2018

Der Mühlenkasten hat neue Außenbretter bekommen und ein Neuaufbau des Daches

Die Bütte für den Mahlgang ist schon lange fertig. Sie wurde in der Zimmerei gefertigt und nach Bamme transportiert.

 

01.06.2018

Der Wellkopf wurde von den Mitarbeitern der Zimmerei zum Sandstrahlen abtransportiert. Das Bild zeigt den Wellkopf nach dem Sandstrahlen.

 

02.06.2018

Der Wellkopf wurde wieder in die Königswelle eingefügt.

 

04.06.2018

Das Behelfsdach wird abgehoben, um Teile in das Mühlenhaus einsetzen zu können.

 

05.06.2018

Die Königswelle mit Kammrad und Wellkopf wird mit Hilfe des Kranes eingesetzt.

Das Hauptlager des Wellkopfes wird auf einen sogenannten Katzenstein positioniert.

Das Mühlendach ist wieder auf dem Mühlenhaus und muss von den Zimmeleuten geschlossen werden.

 

Jetzt erfolgen, von außen nicht zu sehen, im Innern der Mühle Arbeiten durch die Zimmerer.

 

08.06.2018

Die Mühle stand bei den Bauarbeiten noch in der falschen Richtung, d. h. der Eingang und der Sackaufzug waren in Richtung Kirche und Friedhof (West) gerichtet.

Heute wurde die Mühle um 180 Grad gedreht und steht jetzt mit dem Wellkopf (für Befestigung der Ruten = Flügel) Richtung Kirche und Friedhof (West).

 

21.06.2018

Das Gerüst ist von Gerüstbauern fertig gestellt. Die Zimmerer haben das Dach geschlossen.

Jetzt warten wir auf die Dachdecker.

 

28.06.2018

Der Dachdecker sieht sich das Objekt noch einmal an.

Beginn der Arbeiten wird wahrscheinlich Anfang Juli sein.

Die Dachdecker werden Schindeln auf das Dach legen und Schindeln an der Seite anbringen, an der die Flügel (Ruten) befestigt werden (Windwand).

Dies dauert ca. 5 Wochen.

 

10.07.2018

Ab diesem Datum bringen die Dachdecker auf dem Dach und an der Windwand Schindeln aus Lärchenholz an.

 

22.08.2018

Der Sterz, der zum Drehen der Mühle gebraucht wird, ist angebracht.

 

23.08.2018

Der Autokran ist wieder vor Ort. Es werden die Flügel an die Mühle wieder angebracht, dies dauert 2 Tage.

 

30.08.2018

Die Mühle ist aüßerlich wieder komplett. Die Flügel, der Sterz, der Sackaufzug und die Außentreppe sind wieder vorhanden.

Am Eingang der Mühle ist für den zukünftigen Müller eine Bank angebracht.

Jetzt erfolgen nicht sichtbare Innenarbeiten.

 

18.09.2018

Die Mahlsteine werden platziert.

 

20.09.2018

Fährt man von Rathenow auf der L 98 Richtung Brandenburg wird das erste Dorf erreicht :   Bamme!

Ein schöner Anblick: kurz vor Bamme ist die Mühle endlich wieder sichtbar.

Es erfolgen jetzt weiterhin Innenarbeiten.

 

10.10.2018

Der Sterz steht auf einer Stütze und ist befestigt, die Winde und Ketten zum Sichern sind angebracht.

 

16.10.2018

Die Elektrofirma war vor Ort und hat an die Mühle den Blitzschutz installiert.

 

24.10.2018

Es wurden die Innenarbeiten fortgeführt.

Der Wind war günstig und die Zimmerer haben die Jalousien an den Flügeln betätigt, d.h. zugemacht, so dass der Wind in die Flügel greifen konnte.

Es drehten sich zum ersten Mal die Flügel mittels Windkraft.

Diese drehenden Flügel betätigten den neu hergestellten Sackaufzug und die Bremse.

 

26.10.2018

Der Sichter ist angeliefert worden und steht auf dem Mehlboden (unten).

Vom Steinboden (oben) fällt das gemahlene Getreide durch Holzrohre in den Sichter.

Dort wird es in Mahlgut unterschiedlicher Körnung gesiebt.

Die Mühle erhält nur einen aktiven Mahlgang, deshalb ist der alte Stein vom 2.Mahlgang zur Ansicht aufgestellt.

Die Bremse und der Sackaufzug sind auch fertig.

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Baugeschehen aktuell
Foto: Baugeschehen aktuell


Fotoalben


Sonstige


Tourismus


Einsatzbilder


Deutsch English Russian
VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

15.12.2018 - 14:00 Uhr
 
15.12.2018
 
16.12.2018 - 14:00 Uhr
 
 
 
WETTER
 
Klicken Sie hier, um die Inhalte von "kachelmannwetter.com" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "kachelmannwetter.com"
kachelmannwetter.com