Grundschule Friedrich de la Motte Fouqué

Weihnachtsgruß

Rektorin Frau Marlies Trägenapp

Fontanestr. 2
14715 Nennhausen

Telefon (033878) 60 414 Sekretariat
Telefon (033878) 60414 Sekretariat
Telefax (033878) 906 19

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.grundschule-nennhausen.de Grundschule "Friedrich de la Motte Fouqué"

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
7:30 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Unsere Schule

Vorstellung der Grundschule „Friedrich de la Motte Fouqué“ in Nennhausen

 

Friedrich de la Motte Fouqué – der Namensgeber

Mit Friedrich de la Motte Fouqué hat unsere Grundschule im Jahre 2001 einen interessanten Namen erhalten. Friedrich Freiherr de la Motte Fouqué war ein deutscher Dichter der Romantik. Am 12. Februar 1777 wird er als Sohn einer altadligen französischen Hugenottenfamilien in Brandenburg an der Havel geboren.

 

Ein Teil seines Lebens verbrachte er im Schloss zu Nennhausen. In dieser Zeit schrieb er auch sein bestes Werk „Undine“, eine Märchenerzählung mit fantastischen Elementen. Friedrich de la Motte Fouqué starb am 23. Januar 1843 in Berlin.

 

Standortbedingungen

Der Einzugsbereich der Schule ist das Amt Nennhausen, mit den Gemeinden Märkisch Luch, Stechow-Ferchesar und Kotzen. Derzeit lernen in den Jahrgangsstufen 1 – 6 ca. 220 Schüler. Die durchschnittliche Klassenstärke beträgt 20 Schüler. Die Buslinien des öffentlichen Nahverkehrs befördern die Schüler zwischen den Wohnorten und der Schule. Der Schulträger ist das Amt Nennhausen.

 

Seit dem Schuljahr 2008/09 ist die Grundschule Friedrich de la Motte Fouqué eine Ganztagsschule in offener Form. Zur Nachmittagsbetreuung steht der Hort des Amtsbereiches Nennhausen zur Seite. Die Räumlichkeiten des Hortes befinden sich im Haus 2 der Schule.

 

Personelle und räumliche Ausstattung

14 Lehrer/-innen stehen für einen fachkompetenten Unterricht zur Verfügung. Diese werden in ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag von einem Sonderpädagogen und einer pädagogischen Hilfe unterstützt. Unterrichtet wird an der Grundschule „Friedrich de la Motte Fouquè“ in zwei Schulgebäuden nach dem Klassenraum- und Fachraumprinzip. In den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht werden die Schüler in ihren Klassenräumen unterrichtet. In der Regel bleiben feststehende Klassenräume bis zum 4. Schuljahr bestehen. Die Klassenräume finden sich im Haus 1 und im Haus 2 in der unteren Etage. Die Schule verfügt über einen Medienraum mit 14 Computerarbeitsplätzen, einen Raum für den naturwissenschaftlichen Bereich, einen Werkstattraum für das Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik, einen Kunstraum, einen Musikraum, einer Aula mit Bühne, zwei Förderräumen, einer Lehrküche und einer Bibliothek. Für die sportlichen Aktivitäten stehen eine modernisierte Sporthalle, der Sportplatz der Gemeinde Nennhausen, sowie ein Volleyball-, Basketball und Fußballfeld auf dem Schulhof der Schule zur Verfügung.

 

Während der 2. großen Pause können die Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Schule ein warmes Mittagessen einnehmen.

 

Ein naturverbundener großer Schulhof ermöglicht vielfältige Spiel- und Freizeitangebote in den Pausen und im Ganztagsbereich (Tischtennis, Basket- und Volleyball, Hüpf- und Kreisspiele, ein Sandkasten sowie eine Spiel- und Kletterkombination) Tische und Bänke laden für eine Unterrichtsstunde in der Natur ein.

 


Aktuelle Meldungen

Lehrer lesen für Schüler

(27.01.2017)

Fouquettis lesen sich in die Ferien

„Lesen ist der Schlüssel zum Verstehen der Welt“- darüber sind sich die Lehrerinnen und Lehrer in Nennhausen einig. Uns ist das Projekt: „Lehrer lesen für Schüler“ wichtig und inzwischen zu einer verlässlichen Tradition geworden. Jedes Mal zum Auftakt in die Winter- oder Sommerferien wird es eng auf dem großen Schulflur, sobald die Angebotslisten veröffentlicht und ausgehangen werden. Nicht nur eine passende Lektüre für den Ferienbeginn zu finden ist dabei erklärtes Ziel, sondern Motivation und Anreize zum Lesen zu geben oder  einfach nur Leselust zu wecken sind für uns genauso bedeutsam.

Gelesen wird in der ersten Stunde des Tages und die knisternde Spannung sowie die große Neugierde sind bis in die Pausen deutlich spürbar. Nicht selten passiert es dann, dass sich die Zuhörer das vorgestellte Buch schnell noch für die Ferien beschaffen wollen, um die begonnene Geschichte zu Ende zu lesen.

Wir Lehrerinnen und Lehrer wünschen euch, liebe Schülerinnen und Schüler, ganz viel Spaß beim Ferienschmökern.

Ein ganz besonderes Dankeschön möchten wir an unsere Vertretungslehrerin Frau Noel richten, die den Klassiker von Wilhelm Busch- Max und Moritz- im Gepäck hatte.

 

Marlies Trägenapp

Foto zu Meldung: Lehrer lesen für Schüler

Weihnachtsprogramm 2016

(22.12.2016)

Unter dem Motto „Undines wunderbare Wasserwelten“ lief die Veranstaltungsreihe in der Vorweihnachtszeit.

 

Ein vielseitiges Programm konnte auch dieses Jahr viele Eltern, Großeltern, Gäste und unsere Schüler in eine weihnachtliche Stimmung versetzen.

 

Mit den Veranstaltungen am 14.12.2016, 16.12.2016 und der Schlußveranstaltung am 22.12.2016 verabschiedeten sich die Programmakteure in die Weihnachtsferien.

Foto zu Meldung: Weihnachtsprogramm 2016

Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen

(06.12.2016)

Vorlesewettbewerb Klasse 5/6

 

Spannende Abenteuergeschichten, Pferdegeschichten und weitere Jugendbücher standen auch in diesem Jahr im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbes der Klassen 5 und 6.

 

Beim Vorentscheid in den Klassen konnten sich Lara Jankowski, Cecilia Müller, Pia Witthuhn, Lilli Tauter, Lina Trägenap, Hanna Lamcha, Lara Rutkowski und Johanna Zahl für den Schulausscheid des Vorlesewettbewerbes qualifizieren.

 

Dieser fand am 6. Dezember in der 5. - 7. Stunde in der Aula unserer Grundschule statt. Obwohl fast allen Teilnehmern ihr Lampenfieber anzumerken war, haben sie diese Herausforderung mit Bravour gemeistert. Die Jury, bestehend aus Frau Sendel, Frau Trägenap, Frau Noel, Frau Haider und Frau Jaintzyk, hatte es auch in diesem Jahr nicht leicht, den Besten Vorleser zu ermitteln. Unterstützt würde die Jury auch durch die Schülerjury, bestehend aus den Zuhörern der Klassenstufen 4 - 6. Diese waren wieder konzentriert und mit Eifer dabei, ihre Wertung abzugeben.

 

Besonders im 2. Teil, dem Lesen des unbekannten Textes, zeigte sich, wer besonders sicher, flüssig und betont vorlesen konnte und die Stimmung des Buches dem Zuhörer näher brachte.

 

Nach der Besprechung der Jury standen die Sieger fest. Da es in diesem Jahr besonders eng zuging, teilten sich zwei Schüler den 1. Platz.

 

Platzierung:

 

1. Pia Witthuhn

1. Johanna Zahl

3. Hanna Lamcha

 

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten und weiterhin viel Spaß beim Lesen.

 

Johanna Zahl wird unsere Schule am Anfang des nächsten Jahres beim Regionalentscheid in Rathenow vertreten.

 

Recht herzlich bedanken möchte ich mich auch bei den Jurymitgliedern,

dem Chor der Grundschule, welcher den Vorlesewettbewerb mit 2 Liedern eröffnete und dem Förderverein, der die Buchpreise, sowie Gebäck und Getränke sponserte.

 

Frau Jaintzyk

Foto zu Meldung: Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen

Sommerfest 2016

(24.06.2016)

Wie in allen Jahren ist das Sommerfest ein besonderer Höhepunkt im Schuljahr. Alle hatten viel Spaß.

Foto zu Meldung: Sommerfest 2016

Lustiges Sportfest zum Kindertag

(01.06.2016)

Die Frage lautete: "Führen wir das "Lustige Sportfest" zum Kindertag durch oder müssen wir es verschieben?"

Richtig war es, das Sportfest nicht zu verschieben.

 

Nach der Eröffnung durch Frau Trägenapp liefen alle Kinder zur Erwärmung fünf mal um das Schulgebäude. In den Gruppen ging es zu den einzelnen Stationen. Beim Staffellauf, Stelzenlauf, Ringe werfen usw. hatten alle viel Spaß.

 

 

Foto zu Meldung: Lustiges Sportfest zum Kindertag

Lesenacht der 2. Klassen

(29.04.2016)

Die 2. Klassen  haben sich mit einer Lesenacht  die Aktion Lesekoffer der Buchhandlungen beendet. Vier Wochen durften wir uns aus 2 Koffern gefüllt mit den tollsten neuen Kinderbüchern bedienen. Am 29. April lasen alle ein letztes Mal- das aber ausgiebig-bis in die Nacht hinein. Am frühen Morgen ging es in selbst gebauten Lesebuden noch einmal lustig zu.
Das war ein tolles Erlebnis!

Foto zu Meldung: Lesenacht der 2. Klassen

Landesfinale Volleyball

(26.04.2016)

Unsere Volleyball- Mädchenmannschaft qualifizierte sich über das Regionalfinale für das Landesfinale in Potsdam. In einem packenden Halbfinale gegen das Saldern Gymansium Brandenburg (1. Satz 17:19, 2. Satz 15:12, 3. Satz 7:15) wurde der 3. Platz knapp verfehlt.

 

Foto zu Meldung: Landesfinale Volleyball

Besuch der ungarischen Partnerschule

(25.04.2016)

Am Montag trafen unsere Gäste aus Ungarn ein und wurden feierlich begrüßt. Nach einer anstrengenden Fahrt ging es dann in die Gastfamilien.

Foto zu Meldung: Besuch der ungarischen Partnerschule

Englischolympiade der 5. und 6. Klassen in Nennhausen

(21.04.2016)

Belling the cat

 

Zur Englischolympiade der 5. und 6. Klassen in Nennhausen

 

Wenn es gelänge der Hauskatze ein Glöckchen um den Hals zu hängen, könnten die hungrigen Mäusebewohner der Stadtvilla einen Ausflug aus dem sicheren Mauseloch des Wohnzimmers in die Küche riskieren. Ihr einziger Weg zum leckeren Käse führt nämlich direkt vorbei an Miezes  Lieblingsplatz. Und hier liegt es also. „Das Problem“.

Ob der scheinbar perfekt  geschmiedete Plan der großen Mäusebande am Ende tatsächlich funktioniert, erfährt  das Publikum in der Aufführung.

„Belling the cat“  heißt das Stück diesmal, welches Catrin Voß im Vorfeld für die  gemeinsam vorbereitete Englischolympiade der Grundschulen Großwudicke, Hohennauen und Nennhausen ausgewählt hat.

 

Am 20. April trafen sich Schülerinnen und Schüler der genannten Schulen in Nennhausen. Zur Eröffnung führten die Viertklässler der „Fouqué-Grundschule“ ihr Stück „Belling the cat“ auf der Bühne der Aula auf.

Anschließend absolvierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer  im Stationsbetrieb die Aufgaben in den Kategorien „Talking“, „Reading“, „Quiz“, und  „Sentence Factory“.

Dabei standen die Unterhaltung über das Theaterstück, das Lesen eines Textes und Beantworten der dazugehörigen Fragen, das Lösen von Quizaufgaben und die Satzbildung auf dem Programm.

Die Tatsache, dass die erzielten Ergebnisse sehr eng beieinander liegen, erfreute alle Beteiligten gleichermaßen und beflügelte den Gemeinschafts- und Teamgeist. 

 

Wir gratulieren:

in der Klassenstufe 5

Johanna Zahl (Nennhausen)/ 1. Platz

Sophie  Ferch (Nennhausen)/2. Platz

Jasper-Tarek Schulze (Großwudicke) und Katharina Gentes(Nennhausen)/ 3. Platz

 

In der Klassenstufe 6

Arne Buchta (Hohennauen) und Antonia Gerth (Nennhausen)/ 1. Platz

Antonia Dunkel (Großwudicke) und Emma Peters (Hohennauen)/2. Platz

Robert Witte (Nennhausen)/ 3. Platz

 

Weitere Teilnehmer waren:

Klasse 5: Lea Fischer (Hohennauen), Hannah Otto (Hohennauen), Paula Henze (Großwudicke) und Fabian Rudow (Nennhausen)

Klasse 6: Maya-Sophie Wolfram (Großwudicke), Jannis Glaser (Nennhausen), Antonia Schubert (Nennhausen)

 

Die Olympiade wird unterstützt von den Schulfördervereinen der jeweiligen Schulen.

Ein herzliches Dankeschön den Kolleginnen der schulübergreifend arbeitenden Fachschaft  Englisch für die Organisation und Durchführung.

 

Marlies Trägenapp

22.April 2016

Foto zu Meldung: Englischolympiade der 5. und 6. Klassen in Nennhausen

Bäume pflanzen Klasse 6a und 6b

(15.04.2016)

Traditionell pflanzten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen Bäume. Unter Anleitung von Herrn Wilke würden 26 Eichen in einem neuen Alleeabschnitt ins Erdreich gesetzt. Einen Dank geht auch an die Familie von Stechow. Viel Spaß hatten alle.

Foto zu Meldung: Bäume pflanzen Klasse 6a und 6b

Erkundungsgang der 2. KLassen

(18.03.2016)

Bei herrlichem Sonnenschein unternahmen die Kinder der Klassen 2a und 2b einen Erkundungsgang durch den Ort und landeten am Schützenplatz. Hier konnten alle nach einem kleinen Picknick frisch gestärkt Ostereier trudeln und im Wald spielen.

Foto zu Meldung: Erkundungsgang der 2. KLassen

Ostern auf dem Lande (Klasse 3a)

(17.03.2016)

Ostern auf dem Lande?

Das sich das Leben auf dem Lande in vielen Dingen sehr vom Leben in der Stadt unterscheidet, thematisierten wir an unserem Projekttag am 17.März. Den Leseeinstieg in den Tag lieferte das Big Book „Sam and the Sunflower Seeds“ -sogar  in englischer Sprache. Angeregt durch die Aktion des Titelhelden  Sam säten wir Sonnenblumen in Töpfe aus, um das Wachsen und Gedeihen zunächst im Klassenraum genau beobachten zu können. Wenn die Pflänzchen groß genug sind, werden  wir sie in den Schulgarten einbringen, um im Herbst eigenes Vogelfutter zu ernten.  Im Anschluss begrüßten wir Frau Wiedmann vom Landeskontrollverband Berlin-Brandenburg sehr herzlich und erfuhren von ihr viel Interessantes über Milchkühe und Ohrmarken. In einem Quiz testeten wir unser  neu erworbenes Wissen dazu und beim anschließenden Melken  traten wir in den direkten Klassenwettbewerb zur Melkgeschicklichkeit. Große Freude und Stolz erfüllte  diejenigen, denen es tatsächlich gelang, die „mitgebrachte Kuh“ zu melken. Im weiteren Verlauf des Tages experimentierten wir mit Eiern und bemalten Stoffbeutel, die sich zu Ostern bestimmt gut verstecken oder verschenken lassen. Mit dem Ostereiertrudeln im nahe gelegenen Schlosspark  beendeten wir unseren wirklich gelungenen Projekttag.

Wir sagen Frau Wiedmann ein herzliches Dankeschön und wünschen allen Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften Frohe Ostern und entspannende Ferien.

Klasse 3a

Grundschule „Friedrich de la Motte Fouqué“- Nennhausen

Foto zu Meldung: Ostern auf dem Lande (Klasse 3a)

Energie aus Kohle-Praxisnaher Erdkundeunterricht

(17.03.2016)

Der Braunkohletagebau Welzow-Süd war das Ziel einer Exkursion der beiden fünften Klassen der Friedrich de la Motte Fouqué Grundschule.

Kurz vor den Osterferien machten sich die Schüler/-innen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Voß und Frau Jeske sowie einigen Eltern als Begleitung auf den zweieinhalbstündigen Weg mit dem Bus von Nennhausen nach Welzow nahe Spremberg. Nach der Ankunft in dem aktiven Lausitzer Tagebaubetrieb ging es mit dem Mannschaftstransportwagen (MTW) bis zu 100 m tief in die verschiedenen Ebenen des ca. 80 km² großen Abbaugebietes. Angefangen im Jahre 1959, in Vorbereitung auf den Braunkohleabbau musste dieses Gebiet über mehrere Jahre von Grundwasser und Bäumen befreit werden. Außerdem wurden dort lebende Menschen umgesiedelt. 600 Arbeitskräfte arbeiten dort insgesamt in drei Schichten, um 90000 Tonnen Kohle täglich zu fördern und über Förderbänder und mit Eisenbahnwaggons in das nahe gelegene Kohlekraftwerk „Schwarze Pumpe“ zu transportieren. Dort erfolgt die Verstromung der Rohbraunkohle.

Die Schüler ließen sich erklären, wie die einzelnen Bodenschichten von einem Eimerkettenbagger und einem Schaufelradbagger abgetragen und über 2,5 m breite Bandanlagen zu den bereits ausgekohlten Gebieten transportiert werden. Außerdem erfuhren die Kinder, wie die Abraumförderbrücke (Typ F 60)  funktioniert, welche die Braunkohle freilegt und fördert. Sehr beeindruckend ist natürlich die enorme Größe der Abraumbagger. Jeder Schüler konnte neben den vielen wichtigen Informationen, auch ein kleines Stück Kohle mitnehmen.

Foto zu Meldung: Energie aus Kohle-Praxisnaher Erdkundeunterricht

Geocaching der Klasse 6a

(17.03.2016)

Einen Wandertag anderer Art erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a. Koordinaten bestimmten die Wegstrecke. Um an das Ziel zu gelangen, wo der Schatz versteckt lag, musste jede Gruppen mit einen GPS-Gerät ausgestattet einen Weg finden. Vorbereitet wurde der Wandertag von zwei Schülerinnen. Der Weg begann in der Schule, führte durch den Schloßpark und endete am alten Bahnhof. Alle Gruppen erfüllten in unterschiedlichen Zeiten ihre Aufgabe und hatten viel Spaß.

 

Danke an Meike und Lina

Foto zu Meldung: Geocaching der Klasse 6a

Fasching

(28.01.2016)

Viel Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 - 4 beim Fasching in der Grundschule. Versorgt wurden sie durch die Klasse 6a.

Foto zu Meldung: Fasching

Besuch des Industriemuseums in Brandenburg der Klasse 5a und 5b

(28.01.2016)

Viel Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a und 5b beim Besuch des Industriemuseums in Brandenburg.

Foto zu Meldung: Besuch des Industriemuseums in Brandenburg der Klasse 5a und 5b

Elternbrief - Mitteilung zum Golf

(25.01.2016)

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

 

wie bereits im September 2015 angekündigt, informiere ich Sie heute darüber, dass  ab Februar 2016 der Golfkurs „Abschlag Schule“ in die 2. Runde geht.

 

In Vorbereitung darauf bitte ich Sie, bezüglich der Beförderung der Schülerinnen und Schüler, das Formular zum Ausschluss der Haftung zu unterschreiben und bei Herrn Pasewaldt abzugeben. Damit können wir gewährleisten, dass alle  Kinder in beiden Fahrzeugen (Herr Pasewaldt und Frau Sendel) mitfahren dürfen.

 

Das Training findet dienstags auf dem Golfplatz in Semlin  statt. (Herr Pasewaldt gibt  das genaue Datum bekannt)

Der Trainer ist Herr  Robert Stoye.

 

Zum Ablauf:

  • Abfahrt Schule Nennhausen:           13:50Uhr
  • Ankunft Semlin:                                   14:10 Uhr
  • Training:  14:15 – 15:45 Uhr
  • Abfahrt Semlin:                                    15:45 Uhr
  • Ankunft Stechow/ Bushalteplatz       16:12 Uhr
  • Ankunft Schule Nennhausen            16:30 Uhr
  •  

Die Ankunft  der Kinder nach dem Training in den Heimatorten bitte ich mit Herrn Pasewaldt  abzusprechen.

 

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Freude und Entspannung beim Sport treiben in unserer Region.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Marlies Trägenapp

Rektorin

[Elternbrief Golf (PDF)]

Bon Appetit - FND Französisch Kochen

(19.01.2016)

Die Schüler des FND Kurses Französisch haben sich im Unterricht mit dem Thema Essen und Lebensmittel befasst. Dabei lernten sie von Frau Voß die französischen Wörter für wichtige Getränke und Nahrungsmittel kennen. Wie man typisch französische Gerichte kocht, konnten die Schüler letzte Woche in der Schullehrküche selbst ausprobieren.

Die Kinder bereiteten sich auf ein 5-Gänge -Menü vor mit Getränken (les boissons), selbst mitgebrachten Zutaten (les aliments), einem perfekt gedecktem Tisch, Speisekarte und eigenen Kellnern. In der Küche wurde Gemüse geschnippelt, Fleisch gewürzt und alles mit Kräutern der Provence abgeschmeckt.

Als Vorspeisen (entrée) gab es Tomatensuppe (la soupe des tomates) und Nudelsalat.

Als Hauptgericht (plat principal) kochten die Schüler  Fleisch (la viande) mit Ratatouille (ratatouille) und  Baguette.

Als Nachspeise (dessert) zauberten die Kinder Crêpes.

Dazu wurden Wasser (l’eau) und Orangensaft (jus d’orange) gereicht und als Abschluss Käse (fromage).

Die kurzen Wartezeiten zwischen den einzelnen Gängen wurden mit kleinen Rätseln (natürlich auf Französisch) und Basteleien überbrückt. Die kleine kulinarische Reise durch Frankreich hat die Schüler hoffentlich inspiriert, die Sprache noch besser kennenzulernen.

Ganz herzlichen Dank an Frau Rudow für ihre Unterstützung.

Merci beaucoup!

Foto zu Meldung: Bon Appetit - FND Französisch Kochen

2. Elternbrief

(14.12.2015)

Elternbrief vom 14. Dezember 2015

 

Liebe Eltern,

 

eine weitere Etappe des Schuljahres 2015/16 neigt sich dem Ende entgegen, die Weihnachtsferien  und der Jahreswechsel liegen zum Greifen nahe vor uns. Die Weihnachtskalender werden schlanker und kündigen das von uns allen erwartete Weihnachtsfest an.

 

Das Jahr 2015 verabschiedet sich. Eine der bedeutendsten Aufgaben, nämlich das Lesen zu unterstützen und zu fördern, bleibt. Welche Leseförderungsideen konnten  und können unserer Arbeit dabei einen ganz besonderen Schwung verleihen?

 

Für die Erstklässler  ist die Aktion „Lesetüte“- unterstützt durch die Erstlesebücher der Buchhandlung „Tieke“- schon zur guten Tradition geworden.

 

Die Klassen von Frau Willmann und Frau Heider berichteten  in diesem Jahr von Gänsehautgefühlen, als sie ihre Lesenacht in der Schule verbrachten. Ab Klasse 4  bereiten sich die Schülerinnen und Schüler schon recht professionell auf die Vorlesewettbewerbe vor, bei denen sie ihre Lieblingslektüre vorstellen und daraus lesen dürfen.

 

 „Bundesweiter Vorlesetag- Wir sind dabei!“  hieß es am 20. 11.15, als die Leserinnen und Leser des 5. bzw. 6. Jahrgangs sich aufmachten, um den Jüngeren in den Kitas der Amtsgemeinde Nennhausen Spannendes aus Ihren Lieblingsbüchern vorzutragen. Leuchtende Kinderaugen und ein großes Dankeschön von den Leiterinnen der Einrichtungen waren ein willkommener Lohn für unsere Vorleser.

Allen Lehrerinnen und Lehrern möchte ich Dank sagen, die ihre Lieblingsbücher zum Sommerlesen oder auch im Dezember zum Weihnachtslesen präsentieren. Mit den Kindern gemeinsam  beim Vorlesen auf „Entdeckungsreise“ gehen steht am 22.12.2015 in der ersten Stunde wieder auf dem Stundenplan. In diesem Jahr wird es neben den vielen kunterbunten Geschichten der Lehrerinnen und Lehrer auch ein Angebot in englischer Sprache für Klasse 3 - 6  geben.

Sehr gut nachgefragt sind bei unseren Schülerinnen und Schülern sowohl die Bücher unserer eigenen Schulbibliothek als auch die der „Tauschbörse“ (alte Telefonzelle) auf dem Schulhof.

 

Unser Schuljahresmotto: „Manege frei, wir sind dabei“ trug uns einerseits farbenfroh durch den dunklen November, andererseits bereicherten die Erlebnisse und Erfahrungen rund um unser buntes Zirkusprojekt die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen. Den vielen fleißigen Helfern unter Ihnen liebe Eltern, die Sorge dafür trugen dass das große  Zelt schnell  auf- und abgebaut werden konnte, möchte ich heute noch einmal ganz besonders danken.

 

Gerne gebe ich Ihnen bekannt, dass unsere diesjährige Weihnachtswunschkarten-Aktion  einen Erlös in Höhe von 492 € erwirtschaftet hat. Diese Summe wurde dem Konto des Fördervereins der Grundschule gutgeschrieben.

 

Ausklingen lassen wir das Jahr  2015 am 18. Dezember mit einem Dankeschön-Konzert unter der Leitung von Frau Heider in Zusammenarbeit mit unseren musikalischen Ganztagspartnern.  Auf diese Weise möchten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer dem Schulträger,  den Klassenelternvertretern, dem technischen Personal,  unseren Partnern, Sponsoren und fleißigen Helfern herzlichen Dank sagen.

 

Zum Schluss noch wichtige Informationen:

Am Dienstag, dem 22.Dezember, ist letzter Schultag vor den Weihnachtsferien.

 

Unterrichtsschluss ist an diesem Tag für alle Klassen um 11:35 Uhr.

 

Der erste Schultag im neuen Jahr ist Montag, der 4. Januar. An diesem Tag findet der Unterricht nach Plan statt.

 

Nun wünsche ich Ihnen und Ihren Familien frohe und besinnliche Weihnachtstage, Gesundheit und einen guten Start in das Jahr 2016.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Marlies Trägenapp

Rektorin

Sozialarbeit 2016

(10.12.2015)

Liebe Eltern,

 

ab dem 04.01.2016 wird an unserer Schule Schulsozialarbeit - als ein professionelles Angebot der Jugendhilfe - stattfinden.

 

Die Schulsozialarbeiterin, Frau Mertin, wird von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr bzw. 15:00 Uhr in der Schule tätig sein.

Vorlesewettbewerb in der Grundschule Nennhausen

(09.12.2015)

In der Grundschule Friedrich de la Motte Fouque fand, wie schon in den Jahren davor der Vorlesewettbewerb für die fünften und sechsten Klassen statt. In der Aula versammelten sich am Mittwoch, den 09.12.2015 eine Schülerjury, eine Lehrerjury, die acht Teilnehmer des Wettbewerbs und die Organisatorin der Veranstaltung Frau Jaintzyk.

Das Publikum bestand aus 30 Schülern der Klassenstufe 4-6, welche einen Auswertungsbogen zur Hand bekamen, um die Vorleser mit Punkten einzuschätzen. Bewertet wurden das Hinführen zur Textstelle, die Betonung, das fließende Lesen, Lautstärke und Lesetempo. Auch die Lehrerjury, bestehend aus ehemaligen Lehrern der Grundschule Frau Herrmann, Frau Gliege und Frau Eidam, beurteilten nach diesen Kriterien.

Eröffnet wurde der Vorlesewettbewerb musikalisch durch zwei Lieder des Chors der Grundschule. Dem folgten einleitende Worte durch Frau Jaintzyk zum Ablauf der Veranstaltung. Die acht Teilnehmer sind jeweils die besten Leser ihrer Klasse. Die Reihenfolge ihres Auftritts konnten sie selbst durch Auslosung bestimmen. Der erste Teil des Wettbewerbs bestand aus dem Vorstellen ihres selbst ausgewählten Buches und dem Vorlesen einer Textstelle. Im zweiten Teil ging es um das Lesen einer unbekannten Textstelle aus einem Kinderbuch, welches Frau Herrmann vorstellte. „ Ein Krokodil taucht ab und ich hinterher“ geschrieben von Nina Weger.

Die Teilnehmer Fabian Rudow, Lina Trägenap (beide 5a), Lara Thiel, Johanna Zahl (beide 5b), Paula Maeß, Lina Kieschke (beide 6a) sowie Antonia Gerth, Jannes Glaser (beide 6b) waren für alle nachvollziehbar, sehr aufgeregt. Alle hatten sich sehr gut vorbereitet und die Bücher spannend vorgestellt. Ob Abenteuerbuch, Bücher über Magie und Zauberei oder Mädchen- und Pferdegeschichten, der Jury wurde nach der ersten Runde die Entscheidung sehr schwer gemacht. Die eigentliche Schwierigkeit bestand jedoch beim Lesen des unbekannten Textes, was ausschlaggebend für die Punktevergabe war. Nach der Auszählung der Punkte der Schülerjury  zog sich die Lehrerjury kurz zur Auswertung zurück, um dann folgendes Ergebnis mitzuteilen. Antonia Gerth (6b) belegte den 1. Platz, Lara Thiel (5b) erreichte den 2. Platz und den 3. Platz hat Paula Maeß (6a). Die anderen fünf Mitstreiter teilen sich den 4. Platz. Jeder bekam eine Urkunde und die drei Erstplatzierten konnten sich über einen Buchpreis freuen.  Für Antonia geht es jetzt zum weiterführenden Regionalausscheid. Für alle Beteiligten war es ein aufregender Vormittag, an dem sie viele Erfahrungen sammeln und verschiedene Eindrücke und Anregungen für neue Bücher mitnehmen konnten. Einig sind sich alle. Lesen ist wichtig und macht viel Spaß!

Foto zu Meldung: Vorlesewettbewerb in der Grundschule Nennhausen

Projektwoche mit Zirkus „Fouquetti“

(21.11.2015)

Manege frei - wir sind dabei!

 

Die Schüler der Grundschule Nennhausen „ Friedrich de la Motte Fouque“ tauschten in der letzten Woche ihre Schultaschen mit Kostümen. Denn der „1. Projektzirkus Ostdeutschlands Andre Sperlich“ war nun schon zum 3. Mal zu Gast auf dem Pausenhof der Schule. Die professionellen Trainer erarbeiteten mit den Schülern in nur drei Tagen ein fantastisches Programm.

Im Vorfeld mussten die Kinder einen Namen für ihren Zirkus finden. Nach Auswertung alle Vorschläge waren die Schüler-/innen bereit für ihre Projektwoche mit Zirkus „Fouquetti“.

 

Schon am letzten Sonntag begannen die Vorbereitungen im Regen. Mithilfe einiger Eltern und Lehrer wurde das Zirkuszelt auf dem Schulhof aufgestellt.

 

Aus organisatorischen Gründen wurden die Kinder in zwei Gruppen gegliedert, um die Vorbereitungen und die einzelnen Vorstellungen zeitlich besser aufzuteilen. Nachdem am Montag jedes Kind in seine Aktionsgruppe eingeteilt war, konnte das Training beginnen. Die Ausbildung der sportlichen sowie sozialen Kompetenzen wurde gefördert und der Spaß kam ebenso nicht zu kurz.

 

An vier Vorführungstagen konnten die Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Programm den stolzen Eltern und Großeltern vorführen. Die Manege wurde geöffnet für eine Fantasiereise rund um die Welt. So gab es Fakire, die auf Nägeln und Scherben liefen, Zauberer und Akrobaten. Auch Jongleure, Seiltänzer und Trapezkünstler brachten die Zuschauer zum Staunen. Die Clowns sorgten mit ihren Späßen für Heiterkeit im Publikum. Die zweistündige Show war ein gelungenes Ergebnis einer aufregenden Projektwoche. Danke dem Team von Andre Sperlich, den Lehrern, den Eltern und natürlich allen Schülern, die aus dieser Zirkusprojektwoche ein unvergessliches Erlebnis gemacht haben.

[1. Ostdeutscher Projektcircus]

Foto zu Meldung: Projektwoche mit Zirkus „Fouquetti“

Herbstprojekt der Klassen 1a, 1b und 6a

(16.10.2015)

Vor den Ferien, am Freitag, 16.10.2015 fand der Projekttag der 1. Klassen und der Klasse 6a in Gemeinschaft statt.

Mit einer Herbstgeschichte begannen alle den gemeinsame Unterrichtstag.

An verschiedenen Stationen betreuten und unterstützen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a die  beiden 1. Klassen.
Der Stationsbetrieb beinhaltete den Zielwurf, das Gestalten von Igel und Drachen als Fensterbilder, das Herstellen eines Blätterbaumes und das Lösen von mathematischen Aufgaben in spielerischer Art und Weise.

 

Die fertiggestellten Fensterbilder dienen der dekorativen Gestaltung des Schulhauses und wurden gleich angebracht.

 

 

 

Foto zu Meldung: Herbstprojekt der Klassen 1a, 1b und 6a

AbenteuerPark Potsdam Kl. 6a

(15.10.2015)

Es regnet, was sollen wir machen.

Die Klasse 6a entschied sich für das Klettern im AbenteuerPark Potsdam. Mit dem Bus ging es um 8:30 Uhr los und er regnet.

Aber pünktlich zum Klettern hörte der Regen auf und unter erschwerten Bedingungen ging es zum Klettern auf die Parcours.

Viel Spaß hatten alle und die Mutigen wagten sich sogar in die Strecke für Fortgeschrittene. Nach einer Stärkung am Imbissstand ging es nach zwei Stunden klettern wieder nach Hause. Und es regnete wieder.

Bei unserem Busfahrer möchten wir uns besonders bedanken.

 

 

 

Foto zu Meldung: AbenteuerPark Potsdam Kl. 6a

Drachensteigen in Stölln (2. Klassen)

(30.09.2015)

An einem sonnigen Herbsttag besuchten die beiden 2. Klassen den BUGA Standort Stölln. Wir erklommen den Gollenberg auf den Spuren Otto Lilienthals. Trotz wenig Wind flogen unsere Drachen prima. Das riesige Flugzeug beeindruckte uns sehr.

Foto zu Meldung: Drachensteigen in Stölln (2. Klassen)

Schulsportfest - Dreikampf

(25.09.2015)

Frisch war es um 8:30 Uhr, als das Sportfest der Grundschule begann. Zum Dreikampf sind alle Schüler in den letzten Wochen durch die Sportlehrer vorbereitet worden. Im Weitsprung, 50m-Lauf und Schlagballweitwurf wurden die besten Mädchen und Jungen in den einzelnen Klassenstufen ermittelt. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen führten in einer Art Patenschaft die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse durch das Sportfest. Für die Versorgung sorgten die Eltern der Klasse 6 a. Alle Lehrer, ehemalige Lehrer und einige Eltern betreuten die einzelnen Stationen. Als Abschluss wurden traditionsgemäß die Pendelstaffeln der einzelnen Klassenstufen und das Volleyballturnier der Klassenstufe 5 und 6  ausgetragen.

Alle hatten viel Spaß.

Foto zu Meldung: Schulsportfest - Dreikampf

14. Grünauer Waldjugendspiele

(15.09.2015)

Am 15.09.2015 fanden die 14. Waldjugendspiele im Grünauer Forst in Rathenow  statt, ein Wettbewerb, bei dem die Havelländer Schüler der 5. Klassen gegeneinander antreten.

Bei bestem Wetter ging es für die Nennhausener Grundschüler mit dem Bus zur Waldschule Grünaue nach Rathenow. Dort angekommen gab es eine Begrüßung und die Einteilung der Gruppen und der Stationsleiter. Orientierungskarten und Punktelisten wurden an die jeweiligen Gruppenführer ausgeteilt. Anschließend ging jede Gruppe von Station zu Station, um die einzelnen Aufgaben abzuarbeiten. Es ging unter anderem um Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Wissen über den Wald und seine Bewohner. Natürlich kam es auch darauf an, wie die einzelnen Mitglieder innerhalb der Gruppe zusammenarbeiteten, um zum bestmöglichen Ergebnis zu gelangen.

So kam es zum Beispiel darauf an, Bäume anhand von Rinde, Nadeln oder Früchten zu erkennen. Eine andere Aufgabe war es das Alter und die Höhe einer Kiefer zu schätzen oder durch die Sinne Riechen und Hören den Wald wahrzunehmen. Außerdem gab es Fragen zur Ernährungsweise von heimischen Waldtieren und zur allgemeinen Verhaltensweise im Wald.

Nachdem jede Gruppe die 14 Stationen absolviert hatte, trafen sich alle Schüler am Waldschulgelände, zum Mittagessen und zur Auswertung. Alle Schüler konnten sehr gute Ergebnisse erzielen. Eine Gruppe der Klasse 5b der Nennhausener Grundschule holte sich verdient den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Alle Kinder hatten sichtlich Freude an diesem lehrreichen Tag. Es bleibt zu hoffen, dass es noch für viele fünften Klassen die Möglichkeit gibt, an diesen Waldjugendspielen teilzunehmen, um den Wald als Lebensraum näher kennen und schätzen zu lernen.

Foto zu Meldung: 14. Grünauer Waldjugendspiele

Milchkühe und Flugapparate (Klasse 3)

(14.09.2015)

Nicht nur die Milchkühe der Agrargenossenschaft genießen die grünen Hügel und Berge rings um die kleine Gemeinde Stölln  im Havelland. Auch für die Drittklässler der Grundschule Nennhausen bot die idyllische Kulisse rund um den Gollenberg Raum für eine Entdeckungsreise auf den Spuren von  Lilienthals Flugapparaten, heimischen Feldkulturen und dem blühenden Herbstzauber des Kleinsten der fünf Bugastandorte.

Den Besuch der modernen Milchviehanlage in Stölln nutzten die Schülerinnen und Schüler am 14. September  als willkommenen Start in den BUGA-Wandertag. Auskunftsfreudig beantwortete Detlef Ebert alle Fragen zu Rindern, zur  gesunden, optimal ausbalancierten Ernährung der Milchkühe und erklärte den beeindruckenden Prozess des Melkens am modernen Karussell.  Den Blick auf die Lady Agnes gerichtet, führte uns unsere Wanderung von der Agrargenossenschaft  weiter zum Lilienthalcentrum.  Von der Mitarbeiterin des Otto-Lilienthal-Verein Stölln e.V. erfuhren die Kinder Details zu den ersten menschlichen Flugversuchen mit einem lenkbaren Fluggerät. Als unsere Gruppe später in der Lady Agnes die Plätze einnahm war sicher, dass wir bei dem leichten Niesel nicht nur trockener sondern auch weitaus bequemer -als damals Otto Lilienthal- in unserem „Fluggerät“ saßen.

 

Der Ort  Stölln kann sich rühmen, einen der  wahrscheinlich ältesten Flugplätze der Welt zu besitzen. Die Grundschülerinnen und Grundschüler aus Nennhausen bedanken sich bei allen Genannten und wünschen den  Stöllnern,  dass die Zeiten für Bauern und Milchwirtschaft nicht schlechter sondern besser werden um den naturnahen ländlichen Raum  nicht nur für Buga-Gäste,  sondern  auch für die heimischen Havelländer  lebenswert zu erhalten.

 

Die Klassen 3a und 3b, Grundschule Nennhausen

Marlies Trägenapp

Foto zu Meldung: Milchkühe und Flugapparate (Klasse 3)

Einschulungsveranstaltung 2015

(29.08.2015)

Es ist soweit. Für die ABC-Schützen begann der Unterricht. Aufgeregt und in Begleitung der Eltern und Verwandten begrüßten Frau Jaintzyk und Frau Drescher ihre neuen Schülerinnen und Schüler.

 

Foto zu Meldung: Einschulungsveranstaltung 2015

Letzter Schultag im Schuljahr 2014/2015

(15.07.2015)

Behlehrungen, Klassenlehrergespäche und Zeugnisausgabe, so verlief der letzte Schultag im Schuljahr 2014/2015.

Auf dem Schulhof wurden die Schüler in die Ferien und aus der Schule entlassen.

 

Allen eine erholsame Ferienzeit.

Zeugnisübergabe Klasse 6a und 6b

(14.07.2015)

Im feierlichen Rahmen erhielten heute die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 a und  6 b ihre Zeugnisse.

Nach der Eröffnungsrede durch die Schulleiterin Frau Trägenapp und einigen schönen Darbietungen durch die Schülerinnen und Schüler überreichten die Klassenlehrerinnen Frau Jeske und Frau Voß die Zeugnisse. In der Abschlussrede der Schülerinnen und Schüler bedankten sie sich bei den Lehrern und dem technischen Personal. Dann wurde traditionell das Lied "Alte Schule, altes Haus" gesungen.

 

ALTE S CHULE, ALTES HAUS
Musik und Text: Rolf Zuckowski

 

Alte Schule, altes Haus,
du siehst heute anders aus,
und ich geh zum letzten Mal
durch deine Tür.
Neue Schule, neues Glück,
und es führt kein Weg zurück.
Alte Schule, altes Haus,
ich danke dir.


Ich stand hier am ersten Schultag
mit der Tüte in der Hand,
sah mich um in deinen Räumen,
riesengroß und unbekannt,
lernte Rechnen, Lesen, Schreiben,
hab gesungen und gespielt
und mich bald in deinen Mauern
richtig wohl gefühlt.


Alte Schule, altes Haus ...

 

Ich fand hier die besten Freunde,
sieh, wie wir zusammenstehn,
doch wir werden dich ab morgen
nur noch aus der Ferne sehn.
Wenn wir gleich zum allerletzten Mal
die Pausenglocke hör’n,
werden wir bestimmt
nie wieder deine Ruhe stör'n.

 

Alte Schule, altes Haus ...
 

Foto zu Meldung: Zeugnisübergabe Klasse 6a und 6b

Eine Woche Arendsee der Klasse 4b

(26.06.2015)

Eine Woche Arendsee

 

Die Klasse 4b war vom 22. Juni bis zum 26. Juni im Kindererholungszentrum in Arendsee. Wir wohnten dort in den Sommerhütten. Das sind kleine Hütten mit zwei Räumen. In jedem Raum gab es Schlafmöglichkeiten für sechs Kinder. Da wir neun Jungen und neun Mädchen waren, konnten wir uns in zwei Hütten verteilen und hatten richtig viel Platz. Die Betreuer hatten gleich daneben eine eigene Hütte. Leider hatten wir ein paar Tage mit Regen erwischt, das war auch in den Räumen zu spüren. es war feucht und kühl. Aber uns störte das nicht. Wir erkundeten das Gelände und spielten im Raum, vor den Hütten oder auf dem Spielplatz. Je nachdem, ob es regnete oder nicht. Am Abend waren wir dann noch einen Film anschauen. Im Aktivhaus war eine Kinovorstellung. Bis spät nach neun durften wir dann eine laute Party in unserem Bungalow feiern. Also toben mit Kissenschlacht. Dann war Ruhe.

 

Am Dienstag haben wir eine Spielstunde in der Turnhalle gehabt. Mit Hüpfburg und Rollbrettern. Und jede Menge Spaß beim Ball spielen und rennen. Nachmittags gingen wir in den Wald und hörten viele interessante Geschichten über die kleinen und großen Tiere und Pflanzen des Waldes. Herr Bachmann, ein pensionierter Förster, konnte richtig spannend erzählen. Anschließend bemalten wir Müslischalen mit Porzellanfarbe. Die wurde dann noch einmal gebrannt und wir konnten sie mitnehmen. Eine schöne Erinnerung an die Tage hier. Abends war Disco. Aber nach ein paar Minuten Musik tobten alle wieder vor und in den Hütten. Gemeinsam Spielen macht doch mehr Spaß. Außerdem erklärten uns ältere Schüler ein altes Spiel. Wikingerschach. Und wir durften eine Stunde mit ihnen spielen.

 

Mittwoch besserte sich das Wetter. Wir gingen in die Stadt und besichtigten eine alte Bockwindmühle. Außerdem erzählte uns der Müller einige Sagen zum Arendsee. Spannend. Anschließend gingen wir in der schönen Altstadt einkaufen. Dabei störte der Nieselregen überhaupt nicht. Am Nachmittag machten wir in der Sporthalle eine Agentenausbildung. Wir sollten im Team verschiedene Aufträge erfüllen. Haben wir natürlich geschafft. Aber es war manchmal eine knifflige Angelegenheit. Abends war wieder Kino. Gut dass es solche Vorführungen gibt. So kam keine Langeweile auf.

 

Am Donnerstag fuhren wir mit dem Dampfer. Er hatte hinten eine Radschaufel dran, wie früher. Wir fuhren eine Stunde rund um den See und hatten bei schönem Wetter eine nette Unterhaltung und interessante Blicke über das Wasser. Am Nachmittag wanderten wir um den See. Das ist eine Strecke von etwa 11 km. Das war anstrengend. Aber wir haben es in etwa drei Stunden geschafft. Unterwegs konnten wir ein Erbsenfeld plündern und an der Badestelle etwas spielen. Baden durften wir leider nicht. Belohnt wurde unsere Wanderung mit zwei Kugeln Eis in der Altstadt. Die hatten wir uns auch verdient. Am Abend machten wir die Feuerschale an und den Grill. Es gab Stockbrot und später noch eine Bratwurst mit Brötchen. Da es unser letzter Abend war, durften wir bis um 23:00 Uhr spielen. Danach redete keiner mehr. Licht aus und es schliefen alle sofort ein.

 

Wir hatten eine tolle Woche. Besonders die Mitarbeiter vom KIEZ und der Küche waren sehr nett und hilfsbereit. Das Essen war sehr reichhaltig und es gab immer was Gesundes und auch was Süßes.

 

Danke an alle und wir hatten riesig viel Spaß.

Foto zu Meldung: Eine Woche Arendsee der Klasse 4b

Klassenfahrt nach Mötzow (Klasse 3b und 4a)

(26.06.2015)

Klassenfahrt nach Mötzow

 

Für die Schüler der Klassen 3b und 4a der Fouque Grundschule Nennhausen ging es Ende Juni auf Klassenfahrt nach Mötzow. Die Klassenlehrerinnen Frau Drescher und Frau Jaintzyk hatten sich in Vorbereitung auf die Fahrt ein abwechslungsreiches Programm überlegt, um mit ihren Schülern auf ihrer letzten gemeinsamen Reise Spaß und Erholung zu haben.

 

Gleich nach der Ankunft ging es für die 38 Kinder, ihren beiden Lehrerinnen und den betreuenden Eltern auf eine kurze Wanderung zum Domstiftgut Mötzow, wo es einen Streichelzoo zu entdecken gab und sich alle auf dem Spielplatz austoben konnten. Am Nachmittag erkundeten die Kinder mit Hilfe von Geocaching das Gelände rings um die Herberge. Es wurde in Gruppen gearbeitet und am Ende galt  es, einen kleinen Schatz zu finden. Nachdem beide Klassen erfolgreich waren, ließ man den Abend auf dem wunderbaren Gelände am See ruhig ausklingen.

 

Am nächsten Tag war ein Ausflug nach Brandenburg geplant. Zunächst gingen die Kinder auf Zeitreise ins Slawendorf. Dort ließen sie sich das Zusammenleben und Arbeiten jener Zeit erklären. Im Anschluss konnten sich alle im slawischen Mehrkampf ausprobieren. Bogen schießen, Ringe werfen, Armbrust schießen, Speerwurf waren einige der Disziplinen für die es Punkte zu sammeln galt. Am Ende wurden jeweils die Sieger der Mädchen und Jungen bestimmt. Beim Essen der selbstgegrillten Wurst am Lagerfeuer konnten die Kinder noch einmal Kraft tanken für die nächste Station des Tages. Denn das Ziel am Nachmittag war das BUGA Gelände am Marienberg. Dort wurde der Spielplatz erobert und Eis gegessen. Erschöpft aber zufrieden ging es zurück nach  Mötzow, um den Abend mit Stockbrot  am Lagerfeuer und individueller Beschäftigung bei schönem Wetter zu genießen.

 

Am nächsten Tag hieß es schon wieder Koffer packen. Nachdem alle Zimmer geräumt waren, ging es müde aber glücklich mit dem Bus zurück nach Nennhausen, wo die Schüler wieder  von ihren Eltern  in Empfang genommen wurden.

Foto zu Meldung: Klassenfahrt nach Mötzow (Klasse 3b und 4a)

Sieger beim Soccerturnier in Göttlin

(20.06.2015)

Die Klasse 5b der Grundschule nahm mit einer Mannschaft am Soccertunier in Göttlin teil und belegt den 1. Platz. Damit zeigten die Mädchen und Jungen wieder einmal, dass es sehr schwer ist, sie zu besiegen. Für die Schule erhielten sie einen Scheck des Veranstalters (Autohaus Schulz GmbH, Renault & Dacia Vertragshändler / Rathenow) in Höhe von 100,00 €.

 

Herzlichen Glückwunsch.

 
 
 

Foto zu Meldung: Sieger beim Soccerturnier in Göttlin

Sommerfest "Schatzkiste Natur"

(19.06.2015)

Ein gelungenes Sommerfest mit einem Regenschauer  fand am 19.06.2015 auf dem Gelände der Grundschule statt.

 

Bericht folgt.

Lustiges Sportfest und Sponsorenlauf zum Kindertag

(01.06.2015)

Pünktlich zum Beginn des "Lustigen Sportfestes" fing es an zu regnen. Da hieß es umplanen.

 

In der Turnhalle eröffnete Frau Trägenapp die Veranstaltung zum Kindertag. Frau Heider und Herr Kielies tanzten mit den Kindern zur Erwärmung. Danach ging es zu den Stationen  in die Turnhalle,  in die Aula und in den unteren Flur der Schule.

 

Besonders viel Spass hatten alle beim Schwungtuch und beim Riesenball. Geschicklichkeit wurde beim Fahrradfahren, Ringewerfen, Korbballwurf, Hüpfeball, Eierlauf, Ballhockey, Bobby-Car, Kriechtunnel und Ball-Handschuh-Wurf verlangt.

 

In einer kleine Regenpause starteten fast alle Schüler zum Sponsorenlauf. Wie sollte es aber an dem Tag anders sein, es fing wieder zu regnen an. Die Schülerinnen und Schüler liefen auch unter schwierigen Bedingungen ihre Runden um viel Geld für die Gestaltung des Pausenhofes und eine Spende für das Krankenhaus in Gambia (GambiaGesundeitsHilfe e.V.) zu erhalten.

 

Der Imbiss, durchgeführt von der Klasse 5a, wurde gern angenommen.

 

Alle hatten viel Spaß und freuen sich schon auf das Sommerfest der Schule.

[GambiaGesundheitsHilfe e.V.]

Foto zu Meldung: Lustiges Sportfest und Sponsorenlauf zum Kindertag

„family tree“- Projekt

(28.05.2015)
 
My family
 
Kreativität bewiesen unsere Fünftklässler beim „family tree“- Projekt. Eingebettet ist diese Arbeit im Rahmen des Englischunterrichts in das Schuljahresmotto 2014/15 „Schatzkiste Natur“. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung zum  Schulhoffest am 19. Juni (unserem Tag der offenen Tür) im Schulhaus zu sehen sein.
 
It was fun. Thank you, girls and boys and enjoy the pictures.
 
Ask your English teacher for more photos.
 
MTR

Foto zu Meldung: „family tree“- Projekt

Unvergessliche Tage in Ungarn

(18.05.2015)

Unvergessliche Tage

 

Wir sind wieder zu Hause und konnten glücklich in die Arme unserer Angehörigen rennen. Nach einer langen und anstrengenden Busfahrt sind wir wieder im heimischen Havelland angekommen.

 

Ein Abenteuer der besonderen Art lag hinter uns. Im Rahmen der Städte- und Schulpartnerschaft mit Nyiradony fuhren wir ins weit entfernte Ungarn. Wir, das waren 24 Schüler der 5. und 6. Klasse unserer Schule, begleitet von zwei Lehrern und Frau Hewelt und Frau Andreas aus Nennhausen.

 

Schon die Anreise war aufregend. Keiner war bisher 18 Stunden im Bus unterwegs, und dann auch noch ohne die Eltern. Aber alles ging gut. Wir kamen müde, aber glücklich in Ungarn an und lernten nun gleich unsere Gasteltern für 10 Tage kennen. Alle hatten nette Eltern bekommen, die sich rührend um uns sorgten.

 

Schon am nächsten Tag begann das umfangreiche Programm. Wir wurden in der Schule begrüßt und nahmen am Unterricht teil. Wir durften Fechten üben und Fußball spielen. Das machte viel Spaß. Am Nachmittag besuchten wir Nirbator und bekamen Einblicke in die Geschichte Ungarns.

 

Am Mittwoch lernten wir in einem Museumsdorf in Nyiregyhaza alte Kinderspiele und altes Dorfleben kennen und besuchten nachmittags den wunderschönen Zoo.

 

Donnerstag war Gesundheitstag in der Schule. Wir nahmen daran teil und fuhren nach dem Mittag nach Debrecen. Dort experimentierten wir im AGORA Park und durften endlich shoppen gehen.

 

Freitag lernten wir die Altstadt von Debrecen kennen, sahen Tänzer in historischen Kostümen und bestiegen den Kirchturm der größten Kirche der Stadt, mit herrlicher Aussicht als Lohn. Anschließend tobten wir im Aquapark (einem Spaßbad) ausgelassen herum.

 

Samstag folgte der nächste Höhepunkt. Eine Fahrt nach Hortobagy in die Puzsta. Das ist ein Steppengebiet und ein ungarischer Nationalpark. Wir sahen Haustierherden und lernten ungarisches Handwerk kennen.

 

Sonntag unternahmen die Familien etwas mit uns. Das reichte über das Baden, Klettern und Quadfahren, bis hin zum reichlichen Sonntagsessen.

 

Montag fuhren wir nach Letavertes und durften mit Husaren Bogen schießen und auf einem ungesattelten Pferd reiten. Außerdem gab es leckeres Schmalzgebackenes.

Abends war eine festliche Abschlussveranstaltung.

 

Dienstag lernten wir ungarische Volkstänze kennen und bereiteten uns auf unsere Abreise vor.

 

Abends um 20:00 Uhr stiegen wir in unseren Bus und nahmen teils tränenreich Abschied von unseren Gasteltern und Gastgeschwistern.

 

Vielen Dank an die Schulleiterin aus Nyiradony für ihre freundliche Aufnahme und einen besonderen Dank an Erzsebet, Marika und Ilona, die das Programm vorbereiteten und uns die ganze Woche über begleiteten und betreuten.

 

Wir sehen uns im nächsten Jahr in Nennhausen.

 

Szia

 

André Kielies

Foto zu Meldung: Unvergessliche Tage in Ungarn

Besonderheiten im Ganztag

(06.05.2015)

In der Woche vom 11.05.2015 – 15.05.2015 finden nur Kurse statt.

 

Ab dem 27. 05. 2015 finden einige Arbeitsgemeinschaften in diesem Schuljahr nicht mehr statt.

 

Bitte Informieren Sie sich unter:

 

Ganztag aktuell

Verabschiedung der Ungarnfahrer

(03.05.2015)

Am 03. Mai fuhren gegen 20:00 Uhr unsere Schüler mit ihren Betreuen nach Ungarn. Der Abschied war sehr herzlich und einige Tränen blieben auch nicht aus. Ihnen steht eine 22-stündige Busfahr bevor. Wir wünschen euch viel Spaß und neue Eindrücke.

Foto zu Meldung: Verabschiedung der Ungarnfahrer

Englischolympiade der 5. und 6. Klassen

(29.04.2015)

A knife in the back

 

Zur Englischolympiade in Nennhausen

Im Herrenhaus der reichen Familie Goldman ereignet sich ein mysteriöser Mordfall, den es aufzuklären gilt. “Who killed Dr Goldman?“ ist die Frage, die bis zum Ende des Stückes spannend, aber nicht ungelöst bleibt.

 

Im Rahmen der ersten gemeinsamen Englischolympiade luden sich die Nennhausener Fünft- und Sechstklässler am 29. April Partner aus den umliegenden Grundschulen  Hohennauen und Großwudicke ein. Die Teilnehmer befassten sich neben dem Kriminalstück, welches von der Klasse 4a in englischer Sprache präsentiert wurde, mit Texten zum Frühling, der Satzbauweise und den Herausforderungen von Quizfragen.

 

Einzeln oder in Teams absolvierten die Teilnehmer im Stationsbetrieb Aufgaben in den Kategorien:

„Talking“, „Reading“, „Quiz” und „Sentence Factory“.

 

Die Auswertung der Ergebnisse ergab für die 5. Klassen ein knappes Kopf an Kopf Rennen, denn die Siegerin des Wettbewerbs, Antonia Dunkel aus der KGS - Großwudicke, lag mit insgesamt 53 Punkten nur 3 Punkte vor Dustin Weiß aus der GS - Nennhausen.

 

Bei den 6. Klassen siegte Jessica Müller aus der KGS - Hohennauen souverän und überzeugte mit einer hohen sprachlichen Kompetenz vor Mathilde Heindtke aus der KGS - Großwudicke.

 

Insgesamt lieferten alle Teilnehmer Spitzenergebnisse ab, die uns zum Weitermachen motivieren.

Ungeachtet des Wettkampfgedankens ließ die Olympiade Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schulen näher zusammenrücken, um miteinander zu lernen und vor allem gemeinsam den Spaß am Gebrauch der Fremdsprache zu leben. An die Fünft- und Sechstklässler im nächsten Jahr geht deshalb der Gruß aus Nennhausen: “See you next year“.

 

Marlies Trägenapp

Grundschule Nennhausen

Foto zu Meldung: Englischolympiade der 5. und 6. Klassen

Einweihung der Büchertauschbörse in der Telefonzelle

(22.04.2015)

Nach fast einem Jahr Planung und Vorbereitung konnten wir heute, am 22.04.2015, feierlich unsere Büchertauschbörse in einer ehemaligen Telefonzelle einweihen.

 

Ganz herzlich möchten wir uns beim Amt Nennhausen, der Familie Trägenap aus Nennhausen und dem Förderverein unserer Grundschule für die Unterstützung bei der Umsetzung des Projektes bedanken.

 

67 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich in der Woche vor der Einweihung an einem Quiz und schätzten die Anzahl der Bücher in der Telefonzelle. Das beste Schätzergebnis erzielten Tim Otto und Nevio Graber aus der Klasse 3b . Sie lagen mit 242 Bücher nur ein Buch neben der tatsächlichen Anzahl.

 

Bereits kurze Zeit nach der Einweihung wurden schon die ersten Bücher getauscht. Die Bücherbörse kann ab heute während der großen Pausen und nach dem Unterricht genutzt werden. Wer ein Buch hineinlegt, darf sich dafür ein Buch herausnehmen.

 

Wir hoffen, dass das Interesse der Schüler lange Zeit erhalten bleibt, alle viel Freude beim Tauschen und Lesen haben und jeder auf Ordnung und Sauberkeit achtet.

 

Viel Spaß

Foto zu Meldung: Einweihung der Büchertauschbörse in der Telefonzelle

Projekt Blumenwiese Klasse 4b

(21.04.2015)

Die Klasse 4b hat ihr Projekt Blumenwiese weiter vervollständigt.

 

Wir hoffen, dass alle sich über unsere Blumen freuen.

 

Darum bitten wir alle Schüler und Gäste, uns zu unterstützen und die Blumen zu schützen.

 

Blumige Grüße

Klasse 4b

Foto zu Meldung: Projekt Blumenwiese Klasse 4b

Die Klasse 5a besuchte die Polizeiwache in Rathenow

(27.03.2015)

Einen interessanten Wandertag hatten die Kinder der Klasse 5a in Rathenow. Sie besuchten die Polizeiwache in Rathenow. Die Revierpolizisten Polizeihauptmeister Herr Dettbarn und Polizeioberkommissar Herr Börner schilderten sehr anschaulich die Arbeit der Polizei. Bei einem Rundgang durch die Polizeiwache konnten sich die Kinder die einzelnen Abteilungen und Technikbereiche anschauen. Besonderes Interessant war die Besichtigung der Arrestzellen. Als Abschluss wurden die Dienstfahrzeuge mit Blaulicht und Sirene vorgestellt.

 

Vielen Dank sagt die Klasse 5a

[Polizeiwache Rathenow]

[Internetwache]

Foto zu Meldung: Die Klasse 5a besuchte die Polizeiwache in Rathenow

Klasse 4a stimmt sich auf die Ostern ein

(26.03.2015)

Auf die Osterferien eingestimmt

An der Nennhausener Grundschule fanden vor den Osterferien zwei Projekttage für alle Klassen statt.

Die Klasse 4a von Frau Jaintzyk ging an einem Tag, wie einige andere auch, in den Park zum Eiertrudeln. Außerdem wurde traditionell für die Osterdekoration gebastelt. Es entstanden niedliche Woll-Pompon-Küken,  deren Herstellung viel Fingergeschick abverlangte und mehr Zeit als gedacht, in Anspruch nahm. Letztendlich hatte aber jedes Kind Spaß und konnte sich über seine Bastelei am Ende des Vormittages freuen.

Der andere Projekttag wurde durch die Schüler selbst organisiert. Mit Spannung und großer Erwartung ließ sich Frau Jaintzyk überraschen, wie die Kinder ihren Projekttag „Schatzsuche“ umsetzten. Die Klasse hatte sich einige Zeit vorher in mehrere Gruppen aufgeteilt, um ihre „Schnipseljagd“ vorzubereiten. An Nachmittagen oder am Wochenende hat sich jede Gruppe einen Weg durch Nennhausen bzw. durch den Park ausgedacht, dazu eine Geschichte und knifflige Fragen. Die richtige Beantwortung der Fragen, Hinweise auf Zetteln und entsprechende Wegmarkierungen führten letztendlich zum Ziel und damit zum „Schatz“. Jede Gruppe hatte diesen natürlich vorher versteckt und beinhaltete leckere Naschereien. Mit viel Fleiß und teilweise großem Aufwand haben sich die Jungen und Mädchen der Klasse 4a vorbereitet. Frau Jaintzyk war begeistert, wie gut ihre Klasse diese Aufgabe in Eigeninitiative gelöst hat.

Foto zu Meldung: Klasse 4a stimmt sich auf die Ostern ein

Osterprojekt der 1. Klassen

(26.03.2015)
Frau Braun von der Rathenower Buchhandlung im City Center macht uns Appetit auf neue witzige Kinderbücher. 

Foto zu Meldung: Osterprojekt der 1. Klassen

Eierfärben der Klasse 1b

(26.03.2015)
Zwei tüchtige Muttis der Klasse 1b luden uns zum Eierfärben ein. Frau Dymek und Frau Lichtenstein nahmen sich viel Zeit und verwöhnten uns auch noch mit leckeren Osterkränzchen. 

Foto zu Meldung: Eierfärben der Klasse 1b

Bäume pflanzen der 6. Klassen

(26.03.2015)

Zum 4. Mal pflanzten Schüler der 6. Klasse unter Anleitung von Herrn Wilke Bäume.

Foto zu Meldung: Bäume pflanzen der  6. Klassen

Osterbasteln Klasse 3b

(26.03.2015)

DDie Kinder der Klasse 3b hatten viel Spaß beim Basteln von Ostergeschenken und beim Eier trudeln.

Foto zu Meldung: Osterbasteln Klasse 3b

Erstklässler lernen die Aktion "Biberburg" kennen

(26.03.2015)
Am Donnerstag vor den Osterferien lernten alle Erstklässler die Aktion "Biberburg" kennen, zu der sich Kinder in Notsituationen vertrauensvoll wenden können. 

Foto zu Meldung: Erstklässler lernen die Aktion "Biberburg" kennen

Klasse 5b besucht die Feuerwache Rathenow

(26.03.2015)
Am 26.03.2015 führte die Klasse 5b unserer Schule zur FFW nach Rathenow. Herr Maron erklärte uns sehr gut die Technik und ihre Einsatzmöglichkeiten.
 
Vielen Dank auch an Frau Krakau und Frau Müller für die sehr gute Unterstützung.

Foto zu Meldung: Klasse 5b besucht die Feuerwache Rathenow

Projekttag Klasse 5a

(26.03.2015)

Einen sehr schönen Projekttag hatten die Kinder der Klasse 5a. Gemeinsam wurden Ostereier bemalt.

Foto zu Meldung: Projekttag Klasse 5a

Regionalfinale WK IV Mädchen in Potsdam

(25.03.2015)

Die Volleyballmädchen der 5. und 6. Klassen fuhren zum Regionalfinale nach Potsdam. Unsere Mädchen spielten sehr arrangiert, konnten sich gegen die drei weiteren Mannschaften aus Potsdam und Teltow aber nicht behaupten und belegten den viertenPlatz.

Foto zu Meldung: Regionalfinale WK IV Mädchen in Potsdam

"Früher und heute" Klasse 3a

(12.03.2015)

„Früher und heute“

 

Die Klasse 3a beschäftigte sich auch in diesem Jahr mit dem Thema „Früher und heute“. So haben wir im letzten Schuljahr versucht mit selbstgebastelten Federkielen und einem Tintenfass in Sütterlinschrift unsere Namen zu schreiben oder in Kunst ein passendes Bild zu malen. Diesmal befragten die Kinder ihre Großeltern nach Gegenständen aus alter Zeit, die wir in unserem Klassenraum ausgestellt haben. Ein Volksliederbuch aus dem Jahr 1904 und mit Stroh ausgestopftes Spielzeug waren unsere ältesten Ausstellungsstücke. Wir verglichen die Klassenregeln von damals mit unseren und sind froh, dass die ganz strengen Strafen abgeschafft wurden. Das Lied von Gerhard Schöne vom Großvater hat uns sehr nachdenklich gestimmt.

 

Wir erfuhren etwas über Kinderspiele, wie „Klimpern“, „Murmeln“ oder „Kreiseln“, schrieben in Sütterlin oder lasen in alten Poesiealben. Die Streiche von „Max und Moritz“ des Schriftstellers Wilhelm Busch haben uns besonders gefallen.

 

Die Klasse 3a

 

Opa

Manchmal sagt der Opa Sachen,

über die wir heimlich lachen.

Er verwechselt, wie wir heißen,

möchte mit der Droschke reisen

und ruft: „Oma, komm mal her!“,

dabei lebt sie doch nicht mehr.

 

Abends zählt er dann alleine

seine schwer ersparten Scheine

und versteckt sie unterm Kissen,

weiß nicht, dass es alle wissen.

Plötzlich ruft er ganz erregt:

„Wo hab` ich mein Geld verlegt?“

 

Keinen Faden lässt er liegen.

Krumme Nägel will er biegen,

dass man sie noch mal verwendet.

Nicht ein Krümchen wird verschwendet,

weil er weiß, was Hunger ist

und die Not nie mehr vergisst.

 

Manchmal sagt der Opa Sachen,

die uns still und traurig machen,

sagt: „Bald muss ich von euch gehen,

hab` genug mich umgesehen.“

Und in solchen Augenblicken

möchten wir ihn an uns drücken.

 

Foto zu Meldung: "Früher und heute" Klasse 3a

Kreisfinale Volleyball Jugend trainiert

(05.03.2015)

Mit zwei Mädchenmannschaften und zwei Jungenmannschaften führen Schülerinnen und Schüler unserer Schule zum Volleyball-Kreisfinale nach Friesack. Die 1. Mädchenmannschaft belegte den 1. Platz und qualifizierte für das Regionalfinale in Potsdam. die 2. Mädchenmannschaft belegte den 3. Platz. Die Jungenmannschaften belegte den 3. und 5. Platz. 

Foto zu Meldung: Kreisfinale Volleyball Jugend trainiert

Auswertung der Mini - Mathematik – Olympiade 2015

(25.02.2015)

Am 25. Februar 2015 fand an unserer Schule die Mathematik - Olympiade für einige ausgewählte Schüler der Klassen 1 und 2 statt. Aufgeregt warteten unsere Jüngsten auf die Auswertung am 11. März.

 

Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und eine kleine Überraschung, welche vom Förderverein “ Schulbank e.V.” gesponsert wurde.

 

Herzlichen Glückwunsch

Foto zu Meldung: Auswertung der Mini - Mathematik – Olympiade 2015

„Abschlag Schule“

(18.02.2015)

„Abschlag Schule“

Sport, Spaß und Erholung in der Natur

 

Golf in Ergänzung zu den klassischen Sportarten im Schulsport zu etablieren, Kinder und Jugendliche für den Golfsport zu begeistern und die Akzeptanz des Golfsports zu erhöhen ist das erklärte Ziel von „Abschlag Schule“.

 

Seit Februar 2015 nutzen 14 Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Rahmen des Fachneigungsunterrichtes (Klasse 5/6) die Möglichkeit, sich im Golfsport auszuprobieren. Der Unterricht in der Natur entspannt nicht nur, sondern aktiviert unsere Teilnehmer im Ausgleich zum alltäglichen „indoor-learning“ erheblich.

 

„Abschlag Schule“ führt Schülerinnen und Schüler schrittweise an das Golfen heran. Sowohl der Transport zwischen Schule und Golfplatz als auch der Golfunterricht wird vom Deutschen Golf Verband e.V. finanziert und ist für unsere Beteiligten kostenfrei.

 Herr Pasewaldt begleitet die Schüler dabei als Aufsichtsperson vor Ort.

 

Unseren Sportlern und ihrem Trainer – Herrn Robert Stoye- wünschen wir Spaß und Erfolg beim „Einmaleins“ des Golfens.

Foto zu Meldung: „Abschlag Schule“

Fasching der 1. - 4. Klassen

(13.02.2015)

Ein besonderer Tag für die  Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen war Freitag der "13". Prinzessinnen, Indianer, Hexen, Seeräuber, Monster, Roboter usw. trafen sich nach einer Polonaise, durch das Schulgebäude, in der Turnhalle. Nach der Eröffnung ging es zu den einzelnen Stationen. Die Lehrer hatten ein interessantes und vielfältiges Programm vorbereitet. Für die Versorgung mit Würstchen, Kuchen und Getränken sorgte die Klasse 5a. Abschließend wurden in der Turnhalle noch Wettbewerbe im Schokoladenkopfessen, Luftballontanzen und Hausaufräumen ausgetragen.

 

Alle hatten viel Spaß.

 

Danke an die Organisatoren und an die Klasse 5a.

Foto zu Meldung: Fasching der 1. - 4. Klassen

Have fun and enjoy your holidays

(30.01.2015)
Thank you for your presentations girls and boys. You did a really good job.
Have fun and enjoy your holidays.
5a-English lesson

Foto zu Meldung: Have fun and enjoy your holidays

Ben and the Smugglers (Theaterfahrt der 5. und 6. Klassen)

(26.01.2015)

 

"Ben and the Smugglers"

englisch/deutsches Jugendtheaterstück für das 3. und 4. Lernjahr Englisch (bzw. 5. und 6. Klasse)

 

Sich jeden Tag waschen? Davon wird die Haut runzlig- ist sich Ben, ein zwölfjähriger Junge, der Tiere und Fußball gleichermaßen liebt, sicher. Aber Baden beflügelt auch die Fantasie und schon sind Lisa und das Schmugglerpärchen Onkel Jack und Mona mitten im Spiel bzw. auf dem Schiff.  Im Verlauf der Fantasiereise gelingt es den beiden Teenagern den Plan des kriminellen Pärchens zu durchkreuzen. Gemeinsam retten sie  die „Ware" -  nämlich 150 lebende Schildkröten -  und sorgen mit ihrem Tun dafür, dass die Geschichte ein Happy End nehmen kann. Eine kurzweilige, unterhaltsame Aufführung, die auf jeden Fall unser „English" aufgerüttelt und erweitert hat.

 

 

[Ben and the Smugglers]

Foto zu Meldung: Ben and the Smugglers (Theaterfahrt der 5. und 6. Klassen)

Kinobesuch der 1. Klassen

(16.01.2015)
Am 16. Januar durften die beiden ersten Klassen unserer Schule im Haveltorkino Rathenow den preisgekrönten Kinderfilm "Quatsch und die Nasenbärenbande" sehen. Im Anschluss verriet uns der Regisseur des Films Veit Helmer einige Filmtricks. Das besondere an der Geschichte ist, dass sie nach Ideen unseres Mitschülers Temelko Dymek entstand! Im Anschluss tobten wir uns auf einem tollen Spielplatz aus. 

Foto zu Meldung: Kinobesuch der 1.  Klassen

Weihnachtsgala 2014

(12.12.2014)

Ein großer Erfolg war wieder die Weihnachtsgala mit ihren zwei Vorstellungen am Mittwoch, 10.12.2014  und am Freitag, 12.12.2014

Foto zu Meldung: Weihnachtsgala 2014

Wunschkartenaktion zu Weihnachten

(10.12.2014)
Wir haben in diesem Jahr wieder an der Wunschkartenaktion teilgenommen. Im Kunstunterricht sind tolle Ergebnisse entstanden und alle Schüler hatten viel Spass beim Gestalten ihrer eigenen Weihnachtskarte.
Bei allen Eltern, die Ihren Kindern beim Verkauf der Weihnachtskarten behilflich waren, möchten wir uns bedanken. Durch diese Aktion konnten wir 342 Euro auf unser Fördervereinskonto überweisen.

Foto zu Meldung: Wunschkartenaktion zu Weihnachten

Zu Weihnachten mit den Eltern Elche basteln (Klasse 4a)

(08.12.2014)

Basteln im Advent

 

Zu einem gemütlichen Nachmittag mit Plätzchen, Kaffee und Kuchen versammelten sich die Schüler der Klasse 4a mit ihren Eltern/ Großeltern und der Klassenlehrerin Frau Jaintzyk in der Nennhausener Grundschule, um gemeinsam zu basteln. Wie in jedem Jahr waren alle mit großem Interesse und viel guter Laune dabei. Aus Ton wurden unter Anleitung sehr niedliche Elche, teilweise sehr kreativ mit den Händen geformt. Durch die Unterstützung engagierter Eltern wurde es ermöglicht die Figuren nach einer erforderlichen Trocknungszeit zu brennen. Auch beim anschließenden Bemalen zeigten die Kinder viel Kreativität, sodass die Elche sicherlich in jedem Zuhause einen dekorativen Platz finden und den Kindern und Groß-/Eltern jedes Jahr zu Weihnachten viel Freude bereiten und an diesen schönen Bastelnachmittag erinnern.

 

Verfasser: Beatrice Rudow

Foto zu Meldung: Zu Weihnachten mit den Eltern Elche basteln (Klasse 4a)

Lehrer lesen für Schüler

(05.12.2014)

Nikolaus-Lesen am 5.Dezember

 

LEHRERWAHL und die Entscheidung ist für manche Kinder wirklich schwierig, denn unsere Lehrer bieten in der ersten Stunde verschiedene, lohnenswerte Ziele mit ihren kleinen „Leseausflügen".

In den Klassenzimmern knistert in der ersten Stunde eine ganz besondere Spannung. Kinder malen, entspannen einfach oder träumen sich in die Geschichten, die die Lehrer lesen.

Foto zu Meldung: Lehrer lesen für Schüler

Medienprojekt der Klasse 6b

(04.12.2014)

Heute hatten die Schüler der Klasse 6b ihr Medienprojekt unter Leitung von Herrn Krippendorff.

Foto zu Meldung: Medienprojekt der Klasse 6b

Adventsbasteln der Klasse 3b

(03.12.2014)

Die Kinder und Eltern der Klasse 3b stimmten sich mit einem Bastelnachmittag am Mittwoch, 03.12.2014 auf die Adventszeit ein. Alle Kinder und Eltern waren sehr fleißig und stellten Pinnwände und Windlichter her.

Foto zu Meldung: Adventsbasteln der Klasse 3b

Vorlesewettbewerb 5. und 6. Klasse

(26.11.2014)

Vorlesewettbewerb 26. November 2014

 

Schon seit über 10 Jahren fand auch in diesem Jahr der Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen wieder im Schloss Nennhausen statt.

 

In diesem Jahr haben sich dazu folgende Schüler qualifiziert:

 

 

5a        Orlando Ide. Meike Behlke

5b        Dennis Hinkel, Antonia Gerth

6a        Viviane Boulliardt, Lisa Kaldasch

6b        Lea-Marie Lindemann, Alina Schiller

 

Erstmalig eröffnete der Schulchor, unter Leitung von Frau Kostka, den Wettbewerb mit zwei Liedern. Anschließend spielte Kateryna Dolopchi mit ihrem Musiklehrer Herr Weißgerber auf dem Klavier. Nach diesem sehr schönen Einstieg stellten alle Schüler ihr selbst ausgewähltes Buch vor und lasen daraus einen Abschnitt.

 

Besonders beliebt waren in diesem Jahr Abenteuer- und Pferdegeschichten. Während der sich anschließenden Pause konnten sich alle Teilnehmer und Gäste an dem durch Frau von Stechow liebevoll vorbereiteten Weihnachtscafe stärken.

Dafür noch einmal herzlichen Dank.

 

Gut erholt und gestärkt ging es nach der Pause mit dem 2. Teil weiter.

 

Frau Herrmann, ehemalige Lehrerin der Schule, stellte ein Buch vor, aus dem die Teilnehmer danach abwechselnd vorlasen. Auch diese Aufgabe meisterten alle Vorleser sehr gut.

 

Bevor es zur Siegerehrung kam, zog sich die Jury kurz zur Beratung  zurück.

 

Alle Teilnehmer erhielten Urkunden und einen Weihnachtskalender. Die drei besten Leser erhielten zudem noch einen Buchpreis, welcher vom Förderverein der Grundschule zur Verfügung gestellt wurde.

 

1. Platz            Viviane Bouillardt

2. Platz            Lea- Marie Lindemann

3. Platz            Orlando Ide

 

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch!

 

Bedanken möchten wir uns noch einmal bei Familie von Stechow für ihre Gastfreundschaft, sowie bei Frau Hewelt und Frau Herrmann für ihre Unterstützung beim Vorlesewettbewerb.

Foto zu Meldung: Vorlesewettbewerb 5. und 6. Klasse

Bundesweiter Vorlesetag

(21.11.2014)

Spannende Geschichten zum Bundesweiten Vorlesetag

 

Auch in diesem Jahr hat sich unsere Schule wieder am Bundesweiten Vorlesetag beteiligt. Dieser fand am 21.11.2014 bereits zum 11.Mal statt und ist eine gemeinsame Initiative der Zeitung „Die Zeit“, der Stiftung Lesen und der Deutsche-Bahn-Stiftung. Unterstützung erhielten wir auch vom Kulturförderverein.

 

Erstmalig haben in diesem Jahr auch Schüler der 4.und 5.Klasse bei jüngeren Klassen vorgelesen. Zu den Vorlesern gehörten Anna Ensminger und Charlotte Rütz aus der Klasse 4a, Johanna Zahl und Lara Thiel aus der Klasse 4b, sowie Orlando Ide, Hannes Ludwig, Nele Falke und Laura Hinrichs aus der Klasse 5a. Die Klassen 1 und 3 konnten sich über spannende Geschichten freuen und möchten sich bei den Vorlesern herzlich bedanken.

 

Unser Dank gilt auch C. Hewelt, ehemalige Lehrerin unserer Schule, sowie dem Schauspieler R. Groß aus Garlitz, welche den Schülern der 2. und 4. Klasse eindrucksvoll gezeigt haben, wie man betont und ideenreich vorliest.

Foto zu Meldung: Bundesweiter Vorlesetag

Theaterbesuch der Klassen 1 - 4

(20.11.2014)

Woran erkennt man eine richtige Prinzessin? Wenn ein einfaches Mädchen eine winzige Erbse durch 10 Matratzen und 10 Decken spürt. Dann ist man eine Prinzessin. So geschehen im aktuellen Märchen " Lilly oder die Prinzessin auf der Erbse" des Hans Otto Theaters in Potsdam. Unsere Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen waren bei der Premiere dabei und total begeistert. Die mutige Lilly möchte an einem Schwertkampf teilnehmen und begibt sich mit ihrer Zofe auf den Weg. Dabei erlebt sie allerhand aufregende Abenteuer und lernt merkwürdige Gestalten kennen. Aber wie immer im Märchen siegt das Gute und die Prinzessin Lilly findet ihren Prinzen. Nach einem tosenden Applaus durften die Kinder der 4. Klassen noch hinter die Kulissen schauen. So konnten sie das Bühnenbild erobern und wie die Schauspieler einmal auf der Bühne stehen. Auch der Kostümfundus war beeindruckend. Wie in einem übergroßen Kleiderschrank war hier alles vom Kleid bis zu den Schuhen zu finden, nur in viel größerer Stückzahl. Es war für alle Kinder und Erwachsene ein super toller Tag, der wieder einmal die Lust auf Märchen weckte.
Die Kinder der 1. bis 4. Klassen

[Hans Otto Theater Potsdam]

Foto zu Meldung: Theaterbesuch der Klassen 1 - 4

Mathematikolympiade 2014/15 Siegerehrung

(05.11.2014)

Am Mittwoch, 5.11.14, trafen sich 24 Schüler vor unserer Aula und waren sehr aufgeregt, denn die Auswertung  der Schulolympiade der Klassenstufen 3- 6 stand kurz bevor. Jeder hoffte, den begehrten Pokal zu erhalten.

 

Zu den besten Rechnern gehören Leonard Berbig – Klasse 3, Marc Bogs- Klasse 4 ,Lina Kieschke- Klasse 5  und Jamie Lana Hoch Klasse 6 .

 

Als besondere Überraschung erhielten sie Buchgutscheine, welche vom Förderverein „Schulbanke.V.“ gestiftet wurden, und natürlich den Wanderpokal der Grundschule. Unser Glückwunsch geht an alle Teilnehmer unserer Schulolympiade.

 

Mathematikolympiade     2014/15

Klassenstufe 3

1.Platz   Leonard Berbig

2.Platz   Cecilia Müller

3.Platz   Konrad Kuhlmey

Klassenstufe 4

1.Platz   Marc Bogs

2.Platz   Raja Brückmann

2.Platz   Charlotte Rütz

Klassenstufe 5

1.Platz   Lina Kieschke

2.Platz   Orlando Ide

3.Platz   Nele Falke

Klassenstufe 6

1.Platz   Jamie Hoch

2.Platz   Haide Halla Kindt

3. Platz  Antonia Schubert

.

 

 

Foto zu Meldung: Mathematikolympiade 2014/15 Siegerehrung

Projekttag Klasse 4a

(17.10.2014)

Schatzkiste Natur

 

Für die Grundschule „Friedrich de la Motte Fouqué“ steht das  laufende Schuljahr unter dem Motto „Schatzkiste Natur“. In der letzten Woche vor den Herbstferien gab es für alle Nennhausener Grundschüler zwei Projekttage bei denen sich einige Klassen mit diesem Thema beschäftigten. Frau Jaintzyk ging mit ihrer Klasse auf eine Wanderung durch den Wald zum „Gräninger Spring“, einer sehr schönen Quelle im westhavelländischen Naturpark. An der östlichen Seite des Großen Berges befindet sich ein Quelltümpel mit ca. 20 m Durchmesser, von dem sich sagenhafte Geschichten aus vergangener Zeit erzählt werden. In einem angrenzenden Wildgehege können Damwild und andere heimische Tiere beobachtet werden. Trotz Nieselregen hatten die Schüler der Klasse 4a viel Spaß und sammelten unterwegs allerlei Naturmaterialien für den darauffolgenden Basteltag. Im Anschluss an die Wanderung kehrten die Kinder in den Bauernhof von Willi Käthe in Gräningen ein.

 

Dort ließen sie sich den Hof und die dort lebenden Tiere zeigen. Willi Käthe beantwortete geduldig alle Fragen der Viertklässler. Zur Stärkung nach diesem erlebnisreichen Vormittag bereiteten die Schüler mithilfe ihrer Lehrerin und einigen Eltern ihr Mittagessen in der Küche des Hofes selbst zu. Es gab Eierkuchen und Kartoffel-Kräuterlinge. Danke nochmals an dieser Stelle an Willi Käthe. Es war wunderbar gelungener und lehrreicher Wandertag.

 

Am nächsten Tag wurden die gesammelten Waldfrüchte, Blätter, Zweige, Moose und Gräser in mit Servietten-Technik gestaltete Körbe arrangiert. Eines dieser wunderbar gelungenen Natur-Herbstkörbchen überreichten die Schüler als kleines Dankeschön für die Unterstützung durch das Amt Nennhausen stellvertretend an Frau Skowronek.

 

Auch das traditionelle Drachenfest organisierte Frau Jaintzyk wie schon in den vergangenen Jahren mit und für die Eltern und Kinder ihrer Klasse. Es wurde ein geselliger Nachmittag auf dem Bammer Sportplatz mit leckerem Essen, Sport, Spiel, Spaß und Drachensteigen. 

 

Verfasser: Beatrice Rudow

Foto zu Meldung: Projekttag Klasse 4a

Projekttag der 5. Klassen

(17.10.2014)

Einen sehr interessanten Projekttag hatten die 5. Klassen.

 

Die Klasse 5a begann  mit Herrn Wilke (Revierförster) eine Wanderung zur Baumbestimmung. Mit Stift und Klemmmappe ging es in den Wald. Zehn Baumarten sollten bestimmt, Merkmale erkannt und Früchte gesammelt werden. Unterwegs wurde auf Wildspuren geachtet.

 

Dann wechselten die Klassen 5a mit der Klasse 5b.

 

Nach einer kurzen Pause ging es zum Sägewerk (Axel Rütz und Harald Prystaw GbR RS Holzsägerei GbR). Frau Rütz erklärte anschaulich was aus den Bäumen wird. Bei der Betriebsbesichtigung veranschlichte sie den Kindern den wichtigen Rohstoff Holz. Herr Richter erklärte die Funktionsweise der Bandsäge. Laut aber interessant.

 

Einen ganz herzlichen Dank an Herrn Wilke und Frau Rütz und Herrn Richter..

Foto zu Meldung: Projekttag der 5. Klassen

Projekttag Klasse 4b "Schatzkiste Natur"

(16.10.2014)
Im Rahmen unseres Jahresmottos hat sich die Klasse 4b die Verschönerung einer Rasenfläche vorgenommen.
Zwischen dem Haus 2 und dem Parkplatz wird langfristig der Rasen in eine Blumenwiese umgestaltet. So können sich die Besucher und auch Schüler an der zu erwartenden Blumenpracht erfreuen.
Außerdem leistet die Klasse einen Beitragzur Erhaltung der Artenvielfalt. rasen enthält nicht viel Leben, aber eine Blumenwiese ist eine Insel und Lebensraum für viele Insekten und Schmetterlinge.
Im ersten Schritt wollen wir Frühblüher stecken. Einem Aufruf an die Eltern folgten viele Blumenzwiebelspenden. Insgesamt brachte die Klasse 4b genau 530 verschiedene Frühblüherzwiebeln in die Erde. Bei unangenehmen Nieselregen steckten wir eifrig und beharrlich Zwiebel für Zwiebel in den Rasen.
Jetzt heißt es abwarten und hoffen! Wir sind gespannt, wie viele Blumen im Frühling unser Herz erfreuen.
In einem weiteren Schritt werden wir Sommer- und Wiesenblumen aussäen, um die Wiese auch im Sommer als Schmetterlingsinsel für Insekten, und für uns, attraktiv zu machen. Auch eine Bepflanzung des Springbrunnens mit Lavendel, Oregano und Salbei ist geplant.
Alle Kinder und Eltern können uns unterstützen, indem sie in Zukunft diese Fläche nicht mehr betreten und keine Pflanzen ausreißen.
Wir würden uns freuen, wenn wir in einigen Jahrendie Schule besuchen und dann immer wieder unsere Blumen blühen.

Das Olche-Bastel –Projekt der Klasse 3a

(16.10.2014)

Die Olchis in ihren Höhlen

 

Die Olchis leben in einer Höhle auf der Müllkippe von Schmuddelfing. Sie mögen es, wenn es mieft, muffelt und stinkt. Olchis waschen sich nie. Wenn sie gähnen, dann stürzen die Fliegen ab und fallen tot auf den Fußboden.

Die Olchis sind ganz anders als die Menschen. Ihre Nasen sind viel größer und ihre Haut ist viel grüner. Alles, was die Menschen wegwerfen, weil sie es nicht mehr brauchen, das kommt ihnen gerade recht. Auf der Schmuddelfinger Müllkippe liegen die wunderbarsten Sachen herum und die Olchis haben ständig Hunger und einen gesunden Appetit. Alles was ranzig und rostig, was vergoren und vergammelt ist, das mögen sie besonders gern. Mit ihren starken Zähnen zerkauen sie alte Schuhsohlen wie Wiener Schnitzel und rostige Nägel wie Gummibärchen. Sie verdrücken Kieselsteine wie Schokolade und schlürfen lange Schuhbänder wie Spaghetti. Olchi-Mama kocht herrliche Gerichte aus schlammigem Moderstampf, krötigem Schuppenwurz und rattigen Fischgräten.

Im letzten Schuljahr haben die Kinder ein Olchibuch gelesen und das Olchilied kennengelernt. In diesem Schuljahr wollten wir sie selbst basteln. 

Im Kunstunterricht haben wir zuerst aus Zeitungspapier und Mehlkleister die Olchis geformt. Während sie einige Tage trockneten, bastelten die Kinder aus Schuhkartons und Müll die Olchihöhlen. Nachdem die Olchis grün bemalt waren, konnten sie in ihre Höhlen ziehen.

Foto zu Meldung: Das Olche-Bastel –Projekt der Klasse 3a

Wandertag der 5. Klassen nach Berlin ins Äqyptische Museum

(16.10.2014)

Um 8:30 Uhr ging es mit dem Bus der HVG nach Berlin. Erste Station war das Brandenburger Tor. Ein Gruppenfoto war das Ziel. Danach ging es weiter mit dem Bus, direkt zur Museumsinsel.

Spanned war es schon, auch wenn zuerst nur der Shop anvesiert wurde. Pünktlich 11:15 Uhr begann die Führung. Anschaulich wurde das Leben der alten Ägypter am Nil erklärt. Die Begriffe Mumien, Sarg und Sarkophag sind nun bekannt. Als Abschluss ging es zur Büste der Nofretet. Gegen 14:15 Uhr waren wir wieder in Nennhausen.

Foto zu Meldung: Wandertag der 5. Klassen nach Berlin ins Äqyptische Museum

Was war denn da los?! Die Schüler der Klassen 2 stürmen ein Polizeiauto?!

(15.10.2014)

Was war denn da los?! Die Schüler der Klassen 2 stürmen ein Polizeiauto?!

 

Nein, in den 2. Klassen gab es keine kriminellen Aktivitäten oder Festnahmen! Freundliche Polizisten haben sich bereiterklärt uns ihren Beruf vorzustellen.

Die Polizisten der Polizeiwache in Rathenow zeigten uns ihre Polizeiuniform, die „Ausrüstung“ wie z. B. die Handschellen und das Polizeiauto, um von ihrem sehr abwechslungsreichen und auch spannenden Berufsleben zu erzählen.

Bei unserem Besuch wurden unsere Fragen ausführlich und auch sehr persönlich beantwortet.

Wir bedanken uns nochmal für den Besuch und die interessanten Einblicke in das Berufsleben eines Polizisten!

Foto zu Meldung: Was war denn da los?! Die Schüler der Klassen 2 stürmen ein Polizeiauto?!

Große Feuerwehrübung in der Grundschule

(23.09.2014)

Kurz vor der ersten großen Hofpause ertönte ein schrilles Signal durch das gesamte Schulgebäude. Durch die Belehrungen wussten alle Schüler sofort, was zu tun ist. Besonders erschwerend war, dass aus dem Keller Rauch aufstieg.

 

Feuer in der Schule!

 

Innerhalb von 2 Minuten war das Schulgebäude geräumt. Feuerwehren aus den umliegenden Dörfern der Amtsgemeinde, Sanitäter, Polizei und Mitarbeiter aus dem Amt Nennhausen waren schnell zur Stelle.

 

Nach der Anwesendheitskontrolle wurden Frau Voß und Herr Dertz vermisst. Die Feuerwehr rückte mit Spezialgerät in das rauchende Gebäude vor. Beide vermissten Personen konnten durch die Spezialkräfte geborgen werden.

 

Sehr viel Aufregung und eine interessante Unterrichtsstunde, die allen Kindern den Ernstfall sehr deutlich machte.

 

Glück nur, dass das eine Übung war.

Foto zu Meldung: Große Feuerwehrübung in der Grundschule

Schulsportfest

(19.09.2014)

In den letzten Wochen haben sich alle Schüler intensiv auf den Leichtathletikwettkampf in den Einzeldisziplinen 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Schlagballweitwurf vorbereitet. Auf dem Sportplatz zeigten alle ihre besten Leistungen. Erstmalig übernahmen die Schüler/innen der 6. Klassen  die Patenschaft über unsere Schüler/innen aus der 1. Klasse und begleiteten sie durch die einzelnen Stationen. Am Schluss stand, wie in jedem Jahr, der packende Staffellauf.

 

Die 5. und 6. Klassen hatten anschließend ein Volleyballturnier.

 

Die Klasse 5a übernahm die Versorgung mit Würstchen und Getränken.

Foto zu Meldung: Schulsportfest

"Jugend trainiert" - Fußball

(18.09.2014)

Mit einer Mannschaft nahm unsere Schule am Wettbewerb "Jugend trainiert" in der  Disziplin Fußball auf dem Sportplatz Schwedendamm teil. Leider haben nur vier Mannschaften gemeldet. Bei traumhaftem Wetter konnte der Wettbewerb jeder gegen jeden pünktlich gestartet werden. Im ersten Spiel besiegten unsere Spieler die Mannschaft der "Otto Seeger" Schule (Rathenow) mit 3:1.  Der zweite Gegner war die Dachsberg Grundschule aus Premnitz. Kurz vor Spielschluss gelang unserer Mannschaft der Ausgleich von 2:2. Im letzten Spiel gegen die Lessing Grundschule aus Falkensee wurde es noch einmal schwierig. Die bis dahin ungeschlagene Mannschaft kam mit überalterten Spielern und spielte außer der regulären Wertung. Ein hochverdientes 0:0 brachte uns in der Gesamtwertung aller Mannschaften den 2 Platz und in der regulären Wertung den Pokal.

 

Glückwunsch unserer Mannschaft.

Foto zu Meldung: "Jugend trainiert" - Fußball

Danke, Frau Rangnow

(05.09.2014)

Die Einschulungskinder der 1. Klassen bedankten sich bei Frau Rangnow für die kostenlose Bereitstellung und Ausgestaltung der Aula mit Blumen und Pflanzen zur Einschulungsfeier.. Sie überraschten Frau Rangnow, in ihrem Blumengeschäft in Nennhausen, mit Liedern und überreichten ihr ein Bild.

Foto zu Meldung: Danke, Frau Rangnow

Busschule für die Schüler der 1. Klassen

(03.09.2014)

Alle Erstklässler unserer Schule durften am 3. September die Busschule der Havelländischen Verkehrsgesellschaft besuchen. Mit viel Spaß lernten die Schulanfänger was es beim Busfahren zu beachten gilt.

Foto zu Meldung: Busschule für die Schüler der 1. Klassen

13. Waldjugendspiele der Waldschule in Rathenow

(03.09.2014)

Die Klassen 5a und 5b nahmen an den 13. Waldjugenspielen der Oberförsterei Rathenow (Waldschule) teil. Die Klassen wurden in vier Teams aufgeteil und durchliefen einen vorgegebenen Lehrpfad. An unterschiedlichen Stationen wurde das Wissen über das Leben der Tiere im Wald, Pflanzen des Waldes und den Naturschutz abgefragt sowie die  Geschicklichkeit beim Weitsprung und beim Lauf abgefordert. Selbständig mussten die Gruppen sich im Wald orientieren. Alle vier Gruppen meisterten ihre Aufgabe hervorragend. Nach einer Stärkung mit Bratwurst und Getränken erfolgte die Auswertung. Die Klasse 5a belegte insgesamt einen sehr guten zweiten Platz.

 

Ein großes Dankeschön sagen alle Schüler dem Team der Waldschule unter Leitung von Frau Wilke.

Foto zu Meldung: 13. Waldjugendspiele der Waldschule in Rathenow

Vorlesewettbewerb 3. und 4. Klasse

(04.07.2014)

Erstmals fand in diesem Schuljahr auch ein Vorlesewettbewerb für die Klassen 3 und 4 statt. Aus jeder Klasse haben sich drei Schüler in einem Vorentscheid dafür qualifiziert. Alle Schüler der 3. und 4. Klassen hörten den Vorlesern gespannt zu und hatten dabei die Aufgabe, die Leistungen ihrer Mitschüler zu bewerten. Nach einer kurzen Beratung der Jury standen die Sieger fest und konnten sich über Urkunden, Buchpreise und Süßigkeiten freuen.

 

Sieger Klassenstufe 3

 

1. Platz – Charlotte Rütz

2. Platz – Anna Ensminger

3. Platz – Katharina Gentes

 

Sieger Klassenstufe 4

 

1. Platz – Paula Maeß

2. Platz – Janek Fink

3. Platz – Eivind Seltmann

Foto zu Meldung: Vorlesewettbewerb 3. und 4. Klasse

Sommerfest „Kinder der Welt“ in der Grundschule Nennhausen

(20.06.2014)

„Kinder der Welt“ in der Grundschule Nennhausen

 

Unter dem diesjährigen Motto „Kinder der Welt“ fand das traditionelle Sommerfest der Grundschule Nennhausen am 20.06.2014 statt. Jede Klasse hat das Thema auf ihre Weise sehr kreativ umgesetzt, um es allen Mitschülern, Lehrern, Eltern, Großeltern und zukünftigen Schülern mit großer Freude zu präsentieren. Beim „Einmarsch“ stellte sich jede Klasse mit ihrem Land vor. Mexiko, Australien, Deutschland, Spanien, Japan, Brasilien, Frankreich, Niederlande, Italien, Ghana, Argentinien und Nigeria waren vertreten.

 

Bereits in den Wochen zuvor bereiteten sich die Klassen unter anderem an einem Projekttag auf das Sommerfest vor. Es wurden Plakate gestaltet, Fahnen gebastelt und ländertypische Utensilien zusammengetragen.

 

Nach der Eröffnung des Festes durch die Schulleiterin Frau Trägenapp spielte die Melodika Gruppe ihre einstudierten Lieder und alle Schüler sangen dazu „Alle Kinder dieser Welt“. Wie jedes Jahr moderierte Herr Kielies während des gesamten Nachmittags mit großer Leidenschaft durch das Programm. An verschiedenen Ständen gab es Spiele der einzelnen Klassen, die natürlich auch Bezug zu dem jeweiligen Land hatten. Die Theatergruppe führte in der Aula das Stück „Die Rattenfänger von Hameln“ auf. Der Chor präsentierte sich ebenfalls, zum ersten Mal auch in Gitarrenbegleitung durch eine Schülerin und Herr Huxdorf.  

Natürlich gab es auf dem gesamten Schulhof viele Möglichkeiten für Sport und Spiele, Bogenschießen, Glücksrad und Ponyreiten. Passend zur Fußballweltmeisterschaft fand auf dem Schulhof ein Street Soccer Turnier statt, bei dem die Klassen ebenfalls ihre vorgestellten Länder vertraten.

 

Durch die großartige Unterstützung aller Beteiligten wurde es ein wundervolles Fest, auf dem sich die Schule und der Hort vor allem auch den zukünftigen Erstklässlern von ihrer schönsten Seite zeigen konnten. Für das leibliche Wohl wurde ausreichend gesorgt. Eltern und Lehrer verkauften Kaffee, Kuchen, Getränke und Eis und mit Hilfe der Nennhausener Feuerwehr wurden Würste gegrillt.

Verfasser: Beatrice Rudow

Foto zu Meldung: Sommerfest „Kinder der Welt“ in der Grundschule Nennhausen

Lustiges Sportfest

(02.06.2014)

Zum zweiten Mal fand das lustige Sportfest am 02. Juni statt. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen zeigten alle Schüler ihr Können beim Ringewerfen, Korbballwerfen, Dreibeinlauf, Sackhüpfen, Schubkarrenlauf, Ballzielwurf, Rollbrettfahren, am Tuch und beim Zumba. Die Versorgung mit Würstchen und Getränken wurde durch die Eltern der Klasse 6b abgesichert. Zum Abschluss traten die Klassen in einem Staffellauf gegen einander an. Vier Mädchen und Jungen hatten die Aufgabe einen mit Wasser gefüllten Becher zu transportieren. Der Sieger der Klassenstufe 6 trat gegen unsere ungarischen Gäste an. Dieser Wettlauf endete in einem Unentschieden.

Foto zu Meldung: Lustiges Sportfest

Sommerlesen bei den Fouqués

(28.05.2014)

Den Kindern das Lesen schmackhaft machen und ihr Interesse für das Buch wieder zu entdecken ist eine der spannenden Aufgaben, die sich die Lehrerinnen und Lehrer an der Grundschule „Friedrich de la Motte Fouqué“ in Nennhausen auf ihre Fahne  geschrieben haben. Schon zum zweiten Mal nutzten die Schülerinnen und Schüler am  Mittwoch, dem 28.Mai 2014 die Gelegenheit, sich in vorbereitete Leselisten ihrer Lehrer einzuschreiben, um somit  mehr über das gewählte Buch und dessen Inhalt zu erfahren. Als Auftakt des Projekttages  zur Vorbereitung unseres Sommerfestes lasen alle Lehrer  eine Stunde lang aus ihren Büchern vor. Das Buchinteresse der Kinder  war recht ausgewogen, denn alle angebotenen Titel fanden regen Zuspruch. Geschichten- Klassiker waren dabei gleichwohl nachgefragt wie auch Episoden aus  aktuellen „Rennern“.

Im Anschluss der kleinen Lesereise zogen sich die Klassen mit ihren Leitern zur Vorbereitung des Schulsommerfestes zurück in ihre Räumlichkeiten und werkelten zielstrebig an den Kostümen bzw. Materialien, welche sie für das Schulhoffest am 20. Juni 2014 unter dem Motto „ Die Kinder unserer  Erde“ benötigen.

MTR

Foto zu Meldung: Sommerlesen bei den Fouqués

Vorbereitung auf die Radfahrprüfung Klassenstufe 4

(14.05.2014)
Am 12. und 13. Mai bereiteten sich die 4.Klassen mit praktischen Übungen auf die bevorstehende Radfahrprüfung vor. 
Beim ADAC Fahrradparcour zeigten
 
Chantal Franz, Tobias Mattner, Franziska Tutzschke, Anna-Lea Schultrich, Maike Behlke und Antonia Schubert
 
die besten Leistungen (0-Fehlerpunkte beim Geschicklichkeitsfahren) und dürfen unsere Schule nun beim Kreisausscheid in Paulinenaue vertreten.

Foto zu Meldung: Vorbereitung auf die Radfahrprüfung Klassenstufe 4

Klassenfahrt nach Thale/ Harz (Klasse 4a)

(07.05.2014)

Vom 05.05.2014 bis 07.05.2014 fuhren wir, die Klasse 4a, nach Thale in den Harz.

Wir hatten drei tolle Tage. Am ersten Tag wanderten wir zur Rosstrappe. Der Reiseführer erzählte uns die spannende Sage von der schönen Königstochter Brunhilde. Danach fuhren wir mit den Sessellift nach Thale zurück und gingen in den Fun Park.

Die Reise führte uns am zweiten Tag durch das Stadtgebiet Thale. Dieser Mythenweg beginnt am Rathaus und führt an teilweise recht abstrakten Darstellungen und Skulpturen vorbei. Im Sagen - Pavillon erfuhren wir alles über den sagenumwobenen Hufabdruck.

Wir Kinder konnten uns danach im Bauspielhaus richtig austoben, suchten erfolgreich einen Schatz und bastelten fantasievolle Wesen.

Die Wanderung am dritten Tag zum Hexentanzplatz war anstrengend, aber sehr aufregend. In seiner Nähe befand sich der Tierpark Thale. Er bietet Wölfen, Bären und Luchse geräumige Freigehege. Zum Abschluss der Klassenfahrt fuhren wir mit der Sommerrodelbahn und mit der Kabinenbahn ins Tal zurück.

Für unsere Klasse waren die drei Tage ein wunderschönes, unvergessliches Erlebnis.

 

Paula M. Kl. 4a

Foto zu Meldung: Klassenfahrt nach Thale/ Harz (Klasse 4a)

Bäume pflanzen - Projekttag Klasse 6a und 6b

(15.04.2014)

Seit drei Jahren ist es zur Tradition geworden, dass die 6. Klassen eine Baum-Allee in der Umgebung von Nennhausen anlegen. Unter Anleitung und Organisation von Herrn Wilke (Revierförster) sollten auch in diesem Jahr 15 Traubeneichen gepflanzt werden. Herr von Stechow stellte dafür die entsprechenden Flächen zur Verfügung und die jungen Eichen wurden von Herrn Rütz gesponsert. Ziel dieser Aktion ist es, dass die abgehenden Schulkinder sich ein bleibendes Denkmal setzen. Zum Teil unter schwierigen Bedingungen und mit Hilfe, schafften es die Kinder, alle Bäume zu pflanzen. Danke an die Organisation und den Sporsoren.

Foto zu Meldung: Bäume pflanzen - Projekttag Klasse 6a und 6b

Die Nennhausen - Rallye Klasse 6a, 5a, 5b

(14.04.2014)

Die Klassen  5a,5b und 6a haben am Montag den 14.4.2014 eine Rallye zum Thema Nennhausen durchgeführt. Mit einer Kamera  ausgerüstet gingen sie zum Zahntechniker Späth, zur Sparkasse, zur Apotheke, besuchten Kirche und Pfarramt und trafen sich mit der Bürgermeisterin Frau Noél im alten Gärtnerhaus am Fouqué-Platz.

Die Pflichtaufgabe war es, zur Feuerwehr zu gehen und alles darüber heraus zu finden. Die Rallye fing um 8:55 Uhr an und war um 11:30 Uhr zu ende.

AbenteuerPark - Kletterwald in Potsdam

(14.04.2014)

Die Kinder der Klasse 6b nutzten den Wandertag für einen besonders erlebnisreichen Ausflug nach Potsdam. Anfänglich sah es beinahe nach einem Wasserreinfall aus. Angekommen in Potsdam hatte der Wettergott aber mit den Kindern ein Einsehen und für die gebuchte Zeit im Kletterwald ließ er auch noch ab und zu die Sonne scheinen. Bei Wind und zum Klettern angenehmen Temperaturen, konnten die Kinder ihr Geschick und ihren Mut auf den unterschiedlichen Kletterstrecken beweisen. Der Busfahrer richtete es so ein, dass auf der Fahrt nach Hause ein kurzer Stopp bei „MC DONALDS“ eingelegt wurde.

[Potdam Kletterwald]

Foto zu Meldung: AbenteuerPark - Kletterwald in Potsdam

Spendenübergabe - GambiaGesundeitsHilfe e.V.

(14.03.2014)

Am 14.März 2014 kamen Frau Schiller und Herr Menzel - als Vertreter des Vereins GambiaGesundheitsHilfe e.V.- zu uns in die Aula, um sich vor Ort für unseren tatkräftigen Einsatz zu bedanken.

Der Chor eröffnete das Treffen mit dem schönen Lied "Applaus, Applaus", das von Freundschaft und Hilfe erzählt. Einige Kinder berichteten, wie sie oder ihre Klassen den Aktionstag für Afrika gestalteten und welchen Erlös sie für den Verein spendeten. Symbolisch wurde die Summe in Höhe von 1.262,60 € an Herrn Menzel überreicht. Dieser bedankte sich herzlich und berichtete, dass Anfang März 2014 über 600 Kinder in der Krankenstation in Tallinding/Gambia behandelt und gegen Malaria geimpft wurden. Zielgerichtet wurde unsere Spende ausschließlich für Impfungen verwendet. Als Dankeschön übergab uns Herr Menzel ein Fotogeschenk mit Impressionen aus Gambia, welches einen würdigen Platz im Schulhaus finden wird.

Für das kommende Schuljahr planen wir wieder an der Aktion „ Unsere Hilfe für Gambia“ teil zu nehmen. Es wäre schön, dabei genauso erfolgreich wie im letzten Herbst zu sein. Auf diesem Wege übermitteln wir ein herzliches Dankeschön an alle Eltern, Großeltern und Helfer, die unsere Aktion mit Rat, Tat und Spenden unterstützten.

[GambiaGesundheitsHilfe e.V.]

Foto zu Meldung: Spendenübergabe - GambiaGesundeitsHilfe e.V.

Bowling der Klassen 5 und 6

(07.03.2014)
Fasching oder Wandertag?
Unsere „Großen“ , die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a / 5b und 6a entschieden sich dafür, gemeinsam nach Brandenburg zum Bowling zu fahren. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden auf der sehr schönen neu gestalteten Anlage „Delta-Bowling“ auf insgesamt 10 Bahnen reihenweise persönliche Rekorde aufgestellt.
Anfängliche Vorbehalte waren schnell vergessen und auch dank der äußerst kinderfreundlichen Mitarbeiter  der Bowling-Anlage gab es viele strahlende Gesichter und spannende Spiele.
Unser Fazit : Jederzeit wieder und auch von den begleitenden Lehrern ein sehr zu empfehlendes Vergnügen

Foto zu Meldung: Bowling der Klassen 5 und 6

Fasching der Klassen 1 - 4

(03.03.2014)

Die 1 - 4 Klassen hatten einen erlebnisreichen Faschingtag. In unterschiedlichen Gruppen tanzten und spielten die bunt kostümierten Narren. Dabei wurden sie von den Schülern und Schülerinnen der Klasse 6 b begleitet, die auch für das leibliche Wohl sorgten.

Foto zu Meldung: Fasching der Klassen 1 - 4

Besuch der Feuerwehr in Nennhausen

(21.01.2014)

Es brennt - was tun?

Was genau passiert eigentlich, wenn die Sirene schrillt? Dieses „brandaktuelle“ Thema beschäftigte die Schülerinnen und Schüler der Fouqué-Grundschule beim Besuch der Feuerwache des Amtes Nennhausen im Rahmen ihres Sachkundeunterrichtes. „Wie löscht man brennendes Öl in der Küche?“ oder „Warum kriechen die Feuerwehrmänner im qualmenden Raum am Boden?“ - waren nur einige der zahlreichen Fragen, auf die die Kinder in sehr anschaulicher Weise, eine Antwort bekamen. Die leuchtenden Augen einiger Mädchen und Jungen - aber auch die zustimmenden Bemerkungen derjenigen, die sich während der Veranstaltung als „Alte Feuerwehrhasen“ offenbarten, durften die Veranstalter in der Wache als herzliches Dankeschön kassieren.

Foto zu Meldung: Besuch der Feuerwehr in Nennhausen

Frohe Weihnachten wünscht die Klasse 1b

(19.12.2013)
"Stolz wie Oskar" kommen die Erstklässler der 1b heute mit ihren Lesetüten zu Hause an. Nun, nach achzehn Schulwochen, können sie selbst in ihren Büchern " Zusammen sind wir stark" schmökern. Das macht nicht nur Spaß, sondern verspricht Vergnügliches für die Weihnachtsferien.
Ein Frohes Fest wünschen Euch die Klasse 1b und Frau Willmann

Foto zu Meldung: Frohe Weihnachten wünscht die Klasse 1b

Aktion für Afrika

(17.12.2013)

Im November führte die Schule zum 4. Male die Aktion für Afrika durch. Wir unterstützten den Verein "GesundheitshilfeGambia e.V."! Mit unserem Geld baut der Verein unter Leitung des Ehepaars Menzel (Gefäßchirurgie in Brandenburg) eine Krankenstation in Gambia weiter aus, installierte eine Solaranlage und bohrte einen Brunnen für sauberes Trinkwasser. Des weiteren wird ständig Malariaimpfstoff benötigt.Im Januar 2014 kommt ein Vertreter des Vereins an unsere Schuler zur offiziellen Scheckübergabe. Die Schüler waren wieder sehr fleißig und einsatzbereit. Sie brachten es auf einen Spendenbetrag von 1.262,60 €Ein großes Dankeschön an alle Helfer.

[GambiaGesundheitshilfe e. V.]

Die 5. Klasse leben das Motto "Wir helfen"

(16.12.2013)

Die füntfen Klassen haben sich in der Vorweihnachtszeit mit dem Thema "Wir helfen" intensiv beschäftigt. Im Rahmen eines Projektes, bei der Frau Eidam, tatkräftig mitgeholfen hat, wurden in der Schulküche, für die Rathenower Tafel, Weihnachtsplätzchen gebacken.

Foto zu Meldung: Die 5. Klasse leben das Motto "Wir helfen"

Weihnachtsgala

(14.12.2013)

Märchen im Advent

Ein Weihnachtsmärchen mit Gala-Charakter erlebten die rund 400 Zuschauer am Mittwoch (11.12.2013) und am Freitag (13.12.2013) vor dem 3.Advent in der Fouqué Grundschule.

Alina Schiller begegnete dem Publikum als „Das Mädchen mit dem Schwefelhölzern“, welches ihren größten Wunsch, einmal in ein richtiges Konzert zu gehen, erfüllt bekam. Mit ihr gemeinsam sahen die Gäste ein Programm voller Höhepunkte.

Nachdem die Akkordeongruppe zur Eröffnung aufspielte, begrüßte auch erstmalig der Lehrerchor die Weihnachtszeit 2013. Antonia und Leonard präsentierten kleine Klavierstückchen und Herr Sandro Huxdorf begleitete die Gitarrengruppe sowohl instrumental als auch mit Gesang. Ohne Worte - aber zweifelsfrei verständlich waren die Botschaften des kleinen Tanztheaters der 3. Klasse. In englischer Sprache hingegen beteiligten sich die Akteure des 6. Jahrgangs in ihrer selbst verfassten Version des Märchens Hänsel & Gretel. Die Pause nutzten viele Gäste der Gala um sich im Kellercafé der Schule zu erfrischen. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung trugen die Fünftklässler ihre Gedanken an Weihnachten in einem selbst geschriebenen Theaterstück und einem Rap vor. Letztlich, mit der Überzeugungskraft von drei Engeln, gewannen die guten Geister der familiären Besinnlichkeit über bergeweise Geschenke oder Shoppingtouren. Die Erkenntnis, das Geld nicht das Wichtigste im Leben ist, zauberte auch unserem Mädchen mit dem Schwefelhölzchen ein Lächeln ins Gesicht.

Beide Klassen haben sich im Vorfeld der Festveranstaltungen bereits mit dem Thema „Wir helfen“ beschäftigt, denn sie werden in dieser Woche Weihnachtsplätzchen für die Rathenower Tafel backen.

In der eigenen Inszenierung und Interpretation des bekannten Märchens von Hans Christian Andersen wird das tragische Ende des Mädchens natürlich abgewendet, denn sie findet bei der Großmutter, die einsam und alleine lebt, ihr neues Zuhause. Bevor im Finale alle gemeinsam das Lied „Leise rieselt der Schnee“ anstimmten, bedankte sich die Schulleiterin bei den Gästen für die Zusammenarbeit und Unterstützung und bei den Lehrern für die Einsatzbereitschaft im Kalenderjahr 2013.

Foto zu Meldung: Weihnachtsgala

SPEED4

(09.12.2013)

Am Mittwoch, 03.12 und am Donnerstag, 04.12 war das "SPEED4" Team in unserer Schule. Alle Klassen der Schule nahmen im Rahmen des Sportunterrichts teil. Die Besten der Klassen wurden ermittelt.

 

Unsere Besten

 

Klasse Mädchen Sekunden Jungen Sekunden
1a Lea 6,90 Jason 5,98
1b Stella 6,90 Daniel 5,98
2b Nevio Fin 5,70 Mayra 6,37
3a Charlotte 6,02 Timmy 5,98
3b Emily 5,67 Nick 5,80
4a Meike 5,34 Eivend 5,75
4b Kiara 5,51 Frederik 5,68
5a Joelle 5,34 Simon 5,19
5b Antonia 5,40 Lorenz 5,08
6a Rika 5,31 Patrik 4,79
6b Alina 5,50 Elias 5,05

[speed4]

Foto zu Meldung: SPEED4

Patrick Gerdel ist schnellstes Kind aus Rathenow

(09.12.2013)

Mitteilung - SPEED4-Team

 

Patrick Gerdel ist das Unmögliche gelungen. Der Grundschüler hat am Samstag beim Finale der speed4-Schulmeisterschaft den Weltrekord von Lionel Messi im speed4-Parcours geschlagen. Statt 5,125 Sekunden wie der argentinische Fußball-Superstar des FC Barcelona benötigte die Rathenower Sportskanone nur 4,692 Sekunden für die etwa 16 Meter lange Laufstrecke. Damit nicht genug: Auch weitere fünf Mädchen und Jungen blieben unter Messis Rekordzeit.

Dabei spielte es auch keine große Rolle, dass im fiktiven Wettbewerb zwischen Lionel Messi und den Grundschülern aus Rathenow eine kleine Regelabweichung zu Grunde lag. Denn im Gegensatz zum Barca-Star, der mit einem Ball am Fuß durch den Hütchen-Parcours dribbelte, waren die Kinder ganz ohne Ball unterwegs. Dieser kleine Unterschied ist allerdings sehr wichtig. Denn mit der speed4-Schulmeisterschaft wollen wir alle Kinder für Sport begeistern, unabhängig ob sie lieber Fußball, Handball oder Tennis spielen oder Sport bislang nur auf der Spielkonsole mögen. In Rathenow ging das Vorhaben voll auf: Am Finale nahmen 133 Kinder teil. Zuweilen herrschte dort eine Stimmung wie im Fußballstadion.

Nimmt man die Leistung aller teilnehmenden Schülerinnen und Schüler genauer unter die Lupe wird klar – Rathenower Kinder beweisen Ausdauer! Zusammengenommen spurteten Sie in der letzten  Woche mehr als 72 Kilometer weit. Das entspricht ungefähr der Strecke von Rathenow nach Neuruppin.

Sicher würden sich Ihre Schüler freuen, wenn Sie die Siegerliste ausdrucken und an der Wandzeitung oder einem Schaukasten platzieren. Für diesen Zweck haben wir Ihnen die Übersicht zu den Finalplatzierungen angehängt.

Hiermit bedanken wir uns noch einmal für den tollen speed4-Tag an ihrer Schule und würden  uns freuen, Sie und Ihre Kinder auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen, wenn wir uns erneut auf die Suche nach den schnellsten und geschicktesten Grundschülern aus Rathenow und Umgebung machen.

[Speed4]

Theaterbesuch "König Drosselbart"

(29.11.2013)

Den Klassen 1 bis 4 unserer Schule wurde am 21. November ein Besuch im Hans-Otto Theater in Potsdam ermöglicht. Wir durften die Premiere dieses wunderschönen Stückes erleben. Mit viel Phantasie und sehr schönen Kostümen und Bühnenbildern wurde die Geschichte der hochmütigen Heidelinde und des Königs Heinrich von der Aue erzählt. Die Schauspieler agierten hervorragend und zogen die Kinder in ihren Bann.Mehrmals wurde das Publukum mit einbezogen und die Kinder unterstützten lautstark den König Drosselbart und den Spielmann. Zum Schluß gab es "standing ovations" für die Darsteller und die Macher des Stücks. Einige Schüler durften im Anschluss hinter die Kulissen und in einige Werkstätten. Ein spannender kurzer Einblick in die Arbeit eines Theaters.

 

Vielen dank allen, die dieses Erlebnis möglich gemacht haben.

 

Alles in allem ein wirklich gelungener Theaterbesuch!

Foto zu Meldung: Theaterbesuch "König Drosselbart"

Vorlesewettbewerb

(28.11.2013)

Traditionell fand auch in diesem Jahr am 27.11.2113 der Endausscheid zum Vorlesewettbewerb der 5.und 6. Klassen wieder im Schloss Nennhausen statt.

Qualifiziert haben sich während der Vorausscheide in den Klassen Lisa Kaldasch, Lea- Marie Lindemann, Jamie Hoch, Viviane Bouillardt, Franziska Börner, Vanessa Dietrich, Katharina Reimer und Matthis Käthe.

Um 14:00 Uhr haben sich alle Teilnehmer, Eltern, Lehrer, Mitschüler und Gäste im festlich geschmückten Saal des Schlosses versammelt. Obwohl sich alle Schüler sehr gut vorbereitet haben, waren alle mächtig aufgeregt und haben ihrem Auftritt gespannt entgegengefiebert.

Zu Beginn des Nachmittages spielte Antonia Schubert aus der Klasse 4a auf dem Klavier. Anschließend erfreuten uns Greta Voß und Jamie Hoch  mit 2 Liedern auf der Flöte.

Im ersten Teil des Vorlesewettbewerbes stellten alle Schüler ein selbst gewähltes Buch vor und lasen daraus vor.

In der darauffolgenden Pause stärkten sich alle Teilnehmer und Gäste im Cafe, welches wie in jedem Jahr von der Familie von Stechow gesponsert wurde. Für die Gastfreundschaft möchten wir uns auch an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken.

Im Anschluss daran lasen alle Schüler aus einem unbekannten Buch vor. Dieses wurde von Frau Hewelt, welche auch durchs Programm führte, vorher kurz vorgestellt. Beim Lesen des fremden Textes wurde besonders deutlich, welche Kinder schon sicher, flüssig und betont lesen können. Manch ein Vorleser überraschte die Zuhörer besonders.

Nach einer kurzen Besprechung der Jury standen die Sieger fest und alle Schüler erhielten Urkunden. Die 3 besten Leser der Schule erhielten zudem noch einen Buchpreis, welcher vom Förderverein der Grundschule zur Verfügung gestellt wurde.

 

  1. 1.     Platz Viviane Bouillardt
  2. 2.     Platz Franziska Börner
  3. 3.     Platz Vanessa Dietrich

 

Allen Siegern und Platzierten herzlichen Glückwunsch!

Foto zu Meldung: Vorlesewettbewerb

Weihnachtsbasteln der Klasse 2b

(28.11.2013)

Viel Spaß hatte die Klasse 2b beim Adventsbasteln am 27.11.13 in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr im Klassenraum. 31 Eltern und Kinder setzten tolle Bastelideen in kreative Weihnachtsgeschenke um. Für einen kleinen Verkaufserlös konnten viele Lebkuchenbilder verkauft werden.

Foto zu Meldung: Weihnachtsbasteln der Klasse 2b

Fahrt ins BKA-Theater nach Berlin

(25.11.2013)
See you later, navigator
Die Brille, die schlau macht - oder doch lieber den gesunden Menschenverstand aktivieren? Ein interessantes Thema, mit dem die Fünft- und Sechstklässler der Fouqué-Grundschule Nennhausen  in der Theateraufführung des Platypus-Theaters  am 20.November 2013 in Berlin konfrontiert wurden. Die Begegnungen und Erfahrungen der beiden Helden Maddy und Tom während ihrer Zugfahrt durch London beleuchteten in eindrucksvoller Weise das Für und Wider von künstlicher Intelligenz mittels Microchip. Eine gelungene Inszenierung der aktuellen und  nicht ungefährlichen Problematik bescherte uns ein kurzweiliges Kulturvergnügen und schulte gleichzeitig das Hörverstehen in der Fremdsprache Englisch.

[BKA Theater]

Foto zu Meldung: Fahrt ins BKA-Theater nach Berlin

Elternversammlung der Klassenstufe 6

(21.11.2013)

Unter dem Motto "Eine wichtige Entscheidung steht an" wurde die Elternversammlung der Klassenstufe 6 am 20.11.2013 um 19:00 Uhr in der Aula der Schule durchgeführt. Die Leiter der nachfolgenden Schulen stellten ihre Schule vor. 34 Eltern und 18 Schüler verfolgten gespannt den Ausführungen von Herrn Winterfeldt der Oberschule J-H-A- Duncker in Rathenow,  Herrn Scholz von der Kooperationsschule in Friesack, Herrn Hohmann von der Gesamtschule "Bruno H. Bürgel" in Rathenow, Frau Koch vom Jahngymnasium in Rathenow und Frau Duhr vom Evangelischen Domgymnasium in Brandenburg. Die Veranstaltung war ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung des Übergangs in die Jahrgangsstufe 7 und diente der Orientierung im Schulsystem.

Foto zu Meldung: Elternversammlung der Klassenstufe 6

Bundesweiter Vorlesetag auch an unserer Schule

(15.11.2013)

Auch an unserer Schule findet der 10. Bundesweite Vorlesetag am 15. November 2013 statt.

 

In der 2. und 3. Stunde liest Frau Hewelt in den Klassen 1a, 1b und 2b vor.

 

Am 22.11.13 können die Klassen 3a, 3b und 4a Frau Hewelt beim Lesen  zuhören.

 

Vorlesetag

Foto zu Meldung: Bundesweiter Vorlesetag auch an unserer Schule

ADAC Sicherheitstraining

(14.11.2013)

Am ADAC-Sicherheitstraining nahmen die Klasse 1a und 1b und der Kindergarten Nennhausen teil. Durchgeführt wurde die Veranstaltung von der Moderation für das Programm "Aufgepasst mit ADACUS", Verena Schulz. Die Kinder übten sehr praxisverbunden das überqueren des Zebrastreifens/Fußgängerüberweges in verschieden Gruppen, z. B. als Autos, Fußganger, Radfahrer, Polizei und Feuerwehr. Dabei wechselten die Gruppen, so dass jedes Kind verschiedene Gefahrensituationen ausprobieren konnte. Außerdem wurde ein Lied gelernt und Verkehrssituationen erläutert. Die Veranstaltung war sehr empfehlenswert und lehrreich. Jedes Kind erhielt eine Urkunde.

Foto zu Meldung: ADAC Sicherheitstraining

Der Shiatsu-Kurs mit Frau Kudraschow hat begonnen

(06.11.2013)

Wir beginnen am 12.11.2013 in den Klassen

 

1a in der 1. Stunde

1b in der 2. Stunde

5b in der 3. Stunde

2a in der 4. Stunde

 

mit dem Kurs Shiatsu.

 

Frau Kudraschow geht für je 45 Minuten in eine Klasse.

 

Weitere Termine für diese Klassen sind am 26.11.2013 und 03.11.2013.

 

Der Kurs wird vom Gutshaus Liepe gesponsert.

 

[Frau Kudraschow]

[Informationen zum Kurs]

[Gutshof Liepe]

Foto zu Meldung: Der Shiatsu-Kurs mit Frau Kudraschow hat begonnen

Termine zum Schwerpunkt Lesen

(30.10.2013)

Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen im Schloss Nennhausen

 

27.11.2013 im Schloss Nennhausen ab 14:00 Uhr

 

Vorlesetag

 

15.11.2013 in der 2. und 3. Stunde

22.11.2013 in der 2. und 3. Stunde

 

Kinder lesen in der KITA vor

 

03.12.2013

 

Lehrer lesen für Kinder

 

06.12.2013 in der 1. und 2. Stunde

 

 

Wie weiter nach der Grundschule?

(23.10.2013)

in den kommenden Tagen werden die Eltern der Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse vor einer schwierigen und wichtigen Aufgabe gestellt. Sie müssen entscheiden, auf welcher Schule Ihr Kind die 7. Klasse besucht.

 

Das Oberstufenzentrum Havelland arbeitet mit den allgemeinbildenen Schulen gern zusammen. Ein wichtiger Punkt ist die Beratung von Schülerrinnen und Schülern und deren Eltern. Die Oberstufenzentren des Landes Brandenburg bieten die vielfältigsten Möglichkeiten der Ausbildung nach der allgemeinbildenen Schule.

 

Das Oberstufenzentrum bietet auch in diesem Jahr Informationsgespräche an. Weiter können sich alle unter

 

www.oberstufenzentrum-havelland.de

 

informieren

Sponsorenlauf

(20.09.2013)

Der Sponsorenlauf für das hochwassergeschädigte Schullandheim in Klietz erbrachte einen Spendenbetrag von 2.077,50 €. Das Geld wird feierlich an den Leiter des Schullandheimes übergeben. Der Übergabetermin wird noch abgestimmt.

[Schullandheim]

Foto zu Meldung: Sponsorenlauf

Sanierung der Grundschule Haus 2

(18.09.2013)

Die Sanierung der Außenfassade der Grundschule am Haus 2 ist abgeschlossen.

Foto zu Meldung: Sanierung der Grundschule Haus 2

Tag der offenen Tür

(17.09.2013)

Tag der offenen Tür

 

Bruno-H.-Bürgel-Schule

 

Liebe Schüler, Schülerinnen und Eltern,

 

am Freitag, 20. September von 15:00 bis 18:00 Uhr führt die Bruno-H.-Bürgel- Gesamtschule eine Tag der offenen Tür durch. Bei einer Tombola, einem kleinen Imbissangebot, einem Grillstand und Kuchenbasar, wird euch die Schule vorgestellt. Weitere Informationen könnt ihr unter dem Link erfahren.

[Tag der offenen Tür]

Einweihung der Solaranlage

(11.09.2013)

Heute wurde durch die Gemeinde Nennhausen die neue Solaranlage eingeweiht. An der Veranstaltung nahmen Vertreter der Schule und der Gemeinde teil.

Foto zu Meldung: Einweihung der Solaranlage

Bildungssozialarbeiter an der Grundschule in Nennhausen

(09.05.2012)

Im Rahmen des Programms zum Einsatz von Bildungssozialarbeitern in Schulen ist in der Grundschule Nennhausen Herr Klaus Beck als zuständiger Bildungssozialarbeiter vor Ort im Einsatz.

 

Er ist erreichbar unter E-Mail: Beck@grundschule-nennhausen.de

 

Informationen darüber hinaus entnehmen Sie bitte anliegendem Flyer!

[Download]

Foto zu Meldung: Bildungssozialarbeiter an der Grundschule in Nennhausen


Veranstaltungen

06.04.2017
08:00 Uhr
Wandertag "Neues Museum" in Berlin (Klassestufe 5)
Die fünften Klasse fahren mit dem Bus nach Berlin ins "Neue Museum" und besuchen die Ausstellung ... [mehr]